Bluthochdruck und Fruchtzucker – unbequeme Wahrheit?

“Eine Kost mit mehr als 74 Gramm Fruktose pro Tag – das entspricht der durchschnittlichen Menge in zweieinhalb Softdrinks – erhöhte das Risiko, einen Blutdruck von mindestens 160/100 mmHg zu entwickeln, um fast 90 Prozent.”

Die kleine Meldung, dies die Apotheken-Rundschau verbreitet hat, birgt wahrscheinlich noch einigen Zündstoff – wenn auch die Studienergebnisse keineswegs eine neue Erkenntnis darstellen.

Eine Liste einiger Lebensmittel, die den hohen Fruktosegehalt verdeutlicht, bietet die Verbraucherzentrale Hamburg.

Zur “Körperchemie” im Zusammenhang mit Fruktose mehr bei “Nano”.

Fruchtzucker im Obst stellt das geringste Problem dar:

<>

 

 

Tab. 1 Fructose- und Sorbitgehalt von Obst pro 100 g Lebensmittel

</>

Lebens-
mittel
Fructose-
gehalt (mg)
Sorbit-
gehalt (mg)
Obst
Fructosegehalt <1 g
Avocado 21  
Papaya 336  
Zucker-/Honigmelone 557  
Limette 800  
Aprikose 863 803
Fructosegehalt 1–3 g
Pfirsich 1240 890
Mandarine 1300  
Brombeere 1350  
Nektarine 1790 87
Pflaumen 2020 1420
Himbeere 2040 10
Erdbeere 2280 33
Grapefruit 2530  
Ananas 2590  
Orange/Apfelsine 2870  
Wassermelone 2900  
Banane 3640  
Johannisbeere 3800  
Fructosegehalt >4 g
Stachelbeere 4010  
Heidelbeere 4070 7
Kiwi 4410  
Sauerkirsche 4770  
Apfel 5740 514
Birne 6750 2170
Süßkirsche 6160  
Weintrauben 7630 203
Dattel 31300  
Rosinen 32800  
Quelle: DGE-PC professional, Version 3.0, Stand: 24.10.2005

 

Die Risikobereitschaft der Konsumenten wäre noch eine eigene Überlegung wert: Bluthochdruck und Gicht sind schließlich nichts, das man unbedingt braucht.

Aber das ist ein Thema für sich.

Related posts:

  1. Bluthochdruck: Betablocker und Grundumsatz
  2. Bluthochdruck und Körpergewicht
  3. Bluthochdruck (Hypertonie) und Übergewicht
  4. Das Salz, der Bluthochdruck, mangelhafte Studien und nasse Socken
  5. Hibiscustee schützt Blutgefäße und senkt Bluthochdruck

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...

Rubriken

Archive

Motivation