Plus-Size-Mode – die heimliche Diktatur

Haben die Frauen das Salz in der Suppe, oder die Männer?

 

Fangen wir mal bei den Männern an – die sind “außen ganz hart und innen ganz weich”, unersetzlich, weinen hemmungslos, was sie allerdings verbergen, sind manchmal außen verbrannt und innen ganz roh.

Weiterlesen »

Negative Bewertung von Schlankheitsmitteln

Der österreichische Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat die gängigen, frei verkäuflichen Schlankheitsmittel unter die Lupe genommen:

Insgesamt wurden 24 rezeptfreie Produkte unter die Lupe genommen, darunter Quellmittel, Fettblocker, Kohlenhydratblocker, pflanzliche Mittel und Formula-Diäten, bei denen beispielsweise Shakes mit Pulver angerührt werden. Fazit der Tester: Die Schlankheitsmittel können allenfalls unterstützend beim Abnehmen wirken. ( Quelle: Kurier.at)

Was jetzt unter “Unterstützung” genau zu verstehen ist, wäre noch zu klären. Kaufe ich ein Mittel, das mir langfristig hilft? Wie verhält sich das Schlankheitsmittel im Verhältnis zu einer Ernährungsberatung, oder einer Ernährungsumstellung?

Sind die Berater in der Apotheke bei solchen Fragen objektiv? Kommen sie insofern ihrer Aufklärungspflicht nach? Wäre es nicht an der Zeit, die Werbung für solche Produkte zu untersagen?

Die langsame Revolution auf dem Teller

Als “revolutionäre Bewegung” bezeichnet SLOW FOOD sich im Film, zu dem es vorläufig nur den Trailer zu sehen gibt.

Dann schau’n wir mal, wann die Revolution gesiegt haben wird. Und ob es auch eine Revolution für die Massen wird, oder ob sich da “nur” ein elitärer Haufen abgeschottete Genussinseln für besser Verdienende geschaffen hat.

Testsieger Diät

Gerade hatte ich eine Seite auf dem Monitor, wo mit dem Testsieg geworben wurde; das Wort Testsieg kam öfters vor, aber auch der Verweis zu einem “Testbericht”.

“Erfahre jetzt, warum xy die beste Diät ist” – na, das wollte ich doch erfahren, erfuhr dann aber nur, was die Werbetexter sich ausgedacht hatten, warum ihr Fertigprodukt für fünf bis 21 Tage so irre nützlich sein sollte. Von “Test” war dann keine Rede – nur ein paar Ausrisse von ‘Zeitschriften, am nettesten noch: “Der Traum aller Figurbewussten”, was natürlich nicht wörtlich zu nehmen ist, denn das war angeblich aus einer Frauenzeitschrift zitiert und kam nicht von seriösen Traumforschern.

Ja, Träume sind Schäume, und haben doch einen wahren Kern, der allerdings im Verborgenen liegt…  

Die Ode an Aldi

Vor gut hundert Jahren, am am 10. April 1913 hatte  in Essen-Schonnebeck ein Ur-Albrecht seinen "Handel mit Backwaren" eröffnet, den später seinen Söhnen vermacht, die daraus Aldi Süd und –Nor machten.

Weiterlesen »

Der Mondamin-Pfankuchen

… das ist zunächt eine halbleere Flasche, gefüllt mit Pulver. Das wird mit Milch ergänzt und geschüttelt, kommt dann in die Pfanne.

Nicht, dass ich das schon probiert hätte, gesehen – das schon. Im Regal, und jetzt bei Utopia:

Weiterlesen »

Fett-Umbau mit Viagra…

Forscher der Bonner Uni kamen auf die Idee, Labor-Mäuschen mit Viagra, genauer dessen Wirkstoff Sildenafil zu behandeln.

Weiterlesen »

Der Genussführer von Hobbyköchen für Hobbyköche

… soll als nächstes Hüttenhilfe-Projekt entstehen.

Also ein Einkaufs- und Restaurantführer für Hobbyköche und alle kulinarisch interessierten Internetnutzer, bei dem wir besonderen Wert auf folgende Punkte legen:

Weiterlesen »

Essen bis zum Abwinken

Den “endlosen Nudelteller”, Pasta, so viel Du willst, gibt es in Amerika schon länger, und ich nehme einmal an, dass dieser Quatsch in Deutschland nicht wirklich gut ankommen würde.

Die Werbeclips, die in diesem Zusammenhang ausgestrahlt werden, sind manchmal auch unfreiwillig komisch oder befremdlich:

Weiterlesen »

Und der Hunger ist gegessen

“Die Sache ist gegessen” – den Spruch kennen wir, benutzen ihn auch gelegentlich.

„Es ist gegessen und alles aufgeräumt, und der Besuch denkt nicht daran heimzugehen. … (Quelle)

Solche Sprüche haben ihre berechtigte Tradition.

… und der Hunger ist gegessen

Weiterlesen »

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation