Die langsame Revolution auf dem Teller

Als “revolutionäre Bewegung” bezeichnet SLOW FOOD sich im Film, zu dem es vorläufig nur den Trailer zu sehen gibt.

Dann schau’n wir mal, wann die Revolution gesiegt haben wird. Und ob es auch eine Revolution für die Massen wird, oder ob sich da “nur” ein elitärer Haufen abgeschottete Genussinseln für besser Verdienende geschaffen hat.

Related posts:

  1. Der langsame Luther und die Essens-Reformation heute
  2. Reizende Wampen und langsame Bratäpfel
  3. Die revolutionäre Abnehmpille der Zukunft
  4. Unblutige Revolution befreit die Schweiz vom Kalorienwahn
  5. Mayo-Diät: Portionen und Rationen – Was kommt auf den Teller?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation