Gewürfelt im Backofen: Aubergine, Kartoffel, Karotte, und ein Dip dazu, Rezept mit Bild

Kürbis, Kartoffel und Feta aus dem Backofen (das ist auch schon wieder ein Jahr her…) waren das Vorbild zu

 

diesem Gericht. Ein wenig gewürztes Hackfleisch war auch noch dazwischen versteckt, ist aber unerheblich.

Ein Fertig-Knoblauchdip verhalf zu weiterer Zeitersparnis:

Im Prinzip sind die Zutaten in zehn Minuten gewürfelt und auf dem Backblech verteilt; dann noch eine gute halbe Stunde bei 210 Grad (Umluft).

Jetzt fehlt nur noch das Rezept für den Dip (oder das Dipp?) – bloß, wen fragt man da am besten? Freiwillige vor?

 

Narzissmus und Diät
Alles im Lot?


Related posts:

  1. Rezept + Bild: Vegetarischer Brotaufstrich mit Aubergine, Champignon, Karotte, Kartoffel
  2. Kürbis, Kartoffel und Käse aus dem Backofen: Ein tolles Rezept – mit Bild –
  3. Frühlingsdiät aus dem Backofen: Chicoree, Frikadelle, Backkartoffeln; Rezept mit Bild
  4. Rezept vom Maisküchlein, das ein pikantes Maismuffin – glutenfrei – sein wollte, mit Bild
  5. Rezept + Bild: Kalorienarmer Brotaufstrich mit Quark, Kartoffel, Knoblauch – auch als Dip oder Beilage

3 Kommentare zu “Gewürfelt im Backofen: Aubergine, Kartoffel, Karotte, und ein Dip dazu, Rezept mit Bild”

  1. Wunderbar! Ich liebe schnelle, unkomplizierte und trotzdem gesunde Gerichte. Mein Vorschlag für den Dipp:

    -> Fertigkräuterquark, wenns ganz schnell gehen soll,

    oder

    -> 50% Quark (Natur, 20%), 50% Joghurt (natur), dazu eine Kräutermischung (z.B. 8 Kräuter aus der TK) und der Saft einer gepressten Knoblauchzehe.

    -> Variante: geraffelte Gurke dazu – das geht dann Richtung Tsaziki.

  2. [...] erst hatte es gewürfeltes aus dem Backofen gegeben, und heute aus der [...]

  3. [...] Auberginen [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation