Essen, gewürfelt genießen, unbewusste Symbolik


Gewürfeltes Essen mag nichts ungewöhnliches sein, doch heute bin ich stutzig geworden:

Schon wieder!

Neulich erst hatte es gewürfeltes aus dem Backofen gegeben, und heute aus der Pfanne.

Oft hat man ja die Freiheit, kurzfristig zu bestimmen, was man wie zubereitet, und bei diesen Entscheidungen sind sicherlich auch unbewusste Vorgänge am Werk.

Vordergründig denkt man vielleicht: “Ach, warum denn Bratkartoffeln – immer nur in Scheiben, gewürfelt sind sie doch auch ganz praktisch und vielleicht eher gar, und auch knuspriger”, aber wenn man sich fragt:
“Was fällt Dir zu “Würfel” ein?” – dann kommen Ausdrücke / Assoziationen wie “Die Würfel sind gefallen”, “Etwas ausknobeln” oder “Glücksspiel”.

“Das ist halt ein Glücksspiel”, hatte ich mir während der Abstimmungsphase zu dem Imedo-Award, und gerade vorher, als die Jury gefragt war, gesagt: Wenn es ein Glücksspiel ist, bin ich nicht verantwortlich; das Glücksrad bleibt stehen, wo es will.

Ganz so war es nicht: Die Jury hatte ihre Kriterien und ihre Orientierung. Das drückte sich auch deutlich im Preis der Jury, darin, dass sie den “Landarzt” (Hallo, herzlichen Glückwunsch auf diesem Wege!) favorisierte, aus.

Da das Rad sich aber mehrmals drehte, war Fressnet “irgendwie drin”.

Und so, wie sie gefallen sind, hab ich sie mir gebraten, die Würfel.

Mal sehen, wie es weiter geht. Warum nicht in diesem Sinne:

Mir haben die Awards sehr viel Spaß bereitet und es war schön zu erleben, wie viele der teilnehmenden Gesundheitsblogs untereinander Kontakt geknüpft und sich gegenseitig bereichert haben. Somit trugen die Awards dazu bei, vielleicht nicht die gesamte, aber immerhin doch einen großen Teil der Gesundheitsblogosphäre zu vereinen und ein Stückchen näher zusammen zu führen.

Related posts:

  1. Karneval und Award rund um Ernährung, Dekoration und Kaffeetrinken
  2. Das Unbewusste und die Spitze des Eisbergs
  3. Das in gedenkender Gesinnung sich äußernde Gefühl gilt der Imedo-Jury
  4. Burn-out-Syndrom, Symbolik und Rassismus
  5. Langsam Essen, Bewusst Essen, mit Genuss Essen

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...
  • Reinhold: Guter Beitrag, und Punkt 7 in der Zusammenfassung bringt es auf den Punkt: eine...

Rubriken

Archive

Motivation