Vagus-Blocker – elektonische Hungerbremse statt Magenband und Bypass-Operation

Laut einer Meldung im Deutschen Ärzteblatt haben Mediziner der Mayo Clinic eine Alternative zu Magenband- und Bypass-Operation entwickelt. Die Elektroden eines Geräts von der Größe eines Herzschrittmachers  blockieren beide Äste des Vagusnerven im Bereich des Magens.

Die Vagotomie, eine früher häufig durchgeführte Operation bei Magenulzera, brachte die Gruppe um Michael Camilleri von der Mayo Clinic in Rochester auf die Idee. Die Durchtrennung der beiden Äste des Nervus vagus am Übergang vom Ösophagus zum Magen, senkte nicht nur die Produktion der Magensäure. Die meisten Patienten nahmen auch ab. Warum dies so ist, kann Camilleri nicht sagen.

Ein Steuergerät gibt hochfrequente elektrische Impulse ab, mit denen sich die Vagusnerven nach Wunsch blockieren lassen.

Nachts können die Patienten das Gerät ausstellen, tagsüber soll es ihnen helfen, den Hunger zu vermeiden. Ob die VBLOC®-Therapie tatsächlich funktioniert, soll jetzt eine randomisierte kontrollierte Studie zeigen, für die der Hersteller derzeit bis zu 300 Teilnehmer mit einem Body Mass Index von 35 bis 45 rekrutiert.

Bei einer Studie mit  31 adipösen Patienten (BMI 35 bis 50) in drei Kliniken in Australien, Mexiko und Norwegen (Universität Trondheim) mit dem Vagusblocker sollen die Teilnehmer nach sechs Monaten  durchschnittlich 14,2 Prozent abgenommen haben.

Komplikationen seien nicht aufgetreten, versichern die Mediziner in der Publikation.

Ob Magenschrittmacher, Magenband oder Vagus-Blocker: In keinem Fall werden die Ursachen angegegangen, die häufig im psychosomatischen Bereich liegen könnten.

Related posts:

  1. Magenband heilt Typ-II-Diabetes mellitus
  2. Marion nimmt ab – mit einem eingebildeten Magenband!
  3. USA: Magenband-Markt bei 300 bis 400 Millionen $
  4. Magenband oder psychosomatische Behandlung?
  5. Depression -> Adipositas -> Magenband?

4 Kommentare zu “Vagus-Blocker – elektonische Hungerbremse statt Magenband und Bypass-Operation”

  1. [...] bzw. -verödend ist eine Behandlung, die noch nicht ganz ausgereift scheint, aber chirurgische Magenverkleinerungen als letztes Mittel zur Behandlung von Übergewicht überflüssig machen könnte. Und, was ist jetzt mit dem Vagus-Blocker? [...]

  2. [...] Sensorik ermöglicht es, die Sonde auf Lebenszeit im Magen zu belassen. Sie ist im Gegensatz zum Magenschrittmacher autark und spart zwei Operationen auf einmal. Das sind beträchtliche Kostenvorteile, die sich bei [...]

  3. [...] Vagus-Blocker [...]

  4. [...] der Krankenkasse übernommen. Mitte letzten Jahres vermeldete die Mayo-Klinik die Entwicklung eines Vagus-Blockers, und heute ist zu [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...

Rubriken

Archive

Motivation