Ernährungsfragen auf Leben und Tod

Während hierzulande “Hunger” auch ein Schreckgespenst ist, das die armen Abnehmwilligen plagt und oft als Hintergrund einen schwelenden emotionalen Hunger hat, der viel Leid verursacht, geht es in anderen Teilen der Welt wirklich und tatsächlich um die physische Existenz. In Guatemala

sind schon knapp 500 Menschen verhungert, darunter 54 Kinder, und jedes zweite Kind ist unterernährt.
Was das für die Entwicklung bedeutet, kann hier jetzt nicht ausgeführt werden, sollte man sich aber einmal klarmachen.

Schlechte Ernten und die Verringerung der Anbaufläche für Lebensmittel wegen der “Bio-Sprit” Prodiktion (vgl. “Tank oder Teller”) spielen hier eine Rolle.  Mehr zu der Krise und den Hintergründen bei der Deutschen Welle.

Von irgendwelchen deutschen Sofort-Kriseninterventionen wurde in dem Artikel nichts berichtet.

Related posts:

  1. Palmöl, Agrar-Sprit und die Folgen
  2. Artenvielfalt, Nischen zum Überleben, „Wie kriegen wir die Kurve?“, Senfgrün-Salat, Shakshuka
  3. Ernährungs-Fachwissen Grünkern, Fleischverzehr, Chinatomaten, Grün ums Haus, Effizienz der Küche
  4. Unbebeliebter und sinnloser Diät-Sprit
  5. Schöne Vorsätze, Sieben Zutaten, Ein Gutes Leben Zu Führen

2 Kommentare zu “Ernährungsfragen auf Leben und Tod”

  1. „Die Hungersnot sei durch eine ungewöhnliche Dürreperiode in der ausgehenden Regenzeit ausgelöst worden, betonte Colom und machte den Klimawandel verantwortlich.“
    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/panorama/1940017_Historische-Duerre-Hungersnot-in-Guatemala.html

    sowas wird in zukunft dann wohl häufiger passieren…

  2. @ Mausi: Da hast Du ja richtig aktiv weiter recherchiert – ich war nicht dazu gekommen. Schon interessatn, dass bei den beiden Zeitungen völlig unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...

Rubriken

Archive

Motivation