Palmöl, Agrar-Sprit und die Folgen

Es wird eng auf Mutter Erde. Die landwirtschaftlich nutzbare Fläche ist begrenzt, und die Ansprüche steigen – wenn dann noch die Politik will, dass der Sprit auf dem Acker wächst (genauer: Der Rohstoff für den Tankinhalt) steigen die Lebensmittelpreise.

Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Pflanzenfett für die Lebensmittelindustrie; Flächen, die unter Naturschutz gestellt werden müssten, werden mit Ölpalmen zugeforstet.

 

Die Produktion von Sprit aus Algen wird derweil nicht genug vorangetrieben – die könnte auch in geschlossenen Systemen in der Wüste, wo sonst kein Gras wächst, stattfinden.

vgl.:

http://www.taz.de/Agrardiesel-auf-dem-Pruefstand/!123436/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

http://www.dw.de/streit-um-nachhaltiges-palm%C3%B6l/a-17071303

Unser täglich Brot gib uns heute

http://sketchnet.de/nachhaltigkeit/bio-sprit-und-fischol-aus-algen

Related posts:

  1. Unbebeliebter und sinnloser Diät-Sprit
  2. Pestizide und die Folgen
  3. Snack-Werbung und die Folgen
  4. Das liebe Tempolimit – Technik-Folgen, Lebensweise
  5. Fliegen nach Körpergewicht – und Fettschalter in den Genen

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation