Gemeinsames Essen – Argument gegen die Telearbeit

There is something magical about sharing meals. There is something magical about spending the time together, about noodling on ideas, about asking, “What do you think of this?”

Grund genug, die Home-office-Situation noch einmal zu hinterfragen.

vgl. http://www.forbes.com/sites/netapp/2013/06/24/working-from-home/

Related posts:

  1. Stressesser essen eigentlich ganz normal
  2. Langsam Essen, Bewusst Essen, mit Genuss Essen
  3. Gutes Essen – schlechtes Essen, und Dioxin im Tierfutter
  4. Gedanken-Diät im SPIEGEL – Aber wer denkt schon ans Essen, nach dem Essen?
  5. Diät-Essen ist immer fade oder doch mal etwas Scharfes Essen?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation