Gibt es fortschrittliche, “innovative” Diäten?

Innerhalb einer Diät, hier: beim Abnehmen, unterscheiden wir manchmal zwischen Diät-Fortschritt, Stagnation, und Rückschritt.
In der Begrifflichkeit der Technik gibt es einen “Fortschritt”, der sich durch Innovationen auszeichnet - Dinge, die es vorher noch nicht gegeben hat. Der Werkzeuggebrauch mag mit dem Faustkeil begonnen haben, Säge und Zirkel waren weitere wichtige Werkzeuge, momentan sitzt Du wohl gerade vor dem Computer, der “Fortschritt” symbolisieren will. (Hier ist es wie beim Beton: Es kommt darauf an, was man daraus macht)

Neuartige Entwicklungen gibt es auch innerhalb der einzelnen Personen, meist mit Wachstum der Persönlichkeit verbunden und allgemein nicht mehr rückgängig zu machen, es sei denn, innerhalb einer Regression, ein Thema, das wir später mal besprechen können.

Politisch gibt es gar die Einteilung: Fortschrittlich/progressiv, konservativ, reaktionär.

Nehmen wir die 35 Jahre, seit denen die Weight-watchers sich in Deutschland etablieren, als die Zeit, seit der bereits ernsthafte Versuche, Gewicht zu reduzieren, stattfinden:

“Diäten” gibt es seither wie Sand am Meer, alle wollten irgendwie innovativ und besser als das bisher da gewesene sein, aber der Jo-Jo-Effekt war stets stärker.

Hippokrates
“Innovative Diät” – das scheint immer nur ein leeres Versprechen zu sein. Wenn wir das Diätangebot betrachten und auch, was die klassische Diät bedeutet, sollten wir auch mutig genug sein, zuzugeben, dass die Suche nach einer innovativen Diät nichts bringen kann:

Wir müssen uns nur von dem Vorurteil befreien, dass das alte Wissen nichts getaugt hat. Das Ur-Wissen der Menschheit heute zu nutzen, ist doch nicht reaktionär oder rückschrittlich!

.

.

.

.

Mehr zu den psychischen Ursache des Übergewichts findest Du im Artikel “Übergewicht und Psyche” sowie im Blog unter der Rubrik “Psyche“.

Related posts:

  1. Essen, Fühlen, Gesundheitsreform
  2. Ein Pfund Gewichtsabnehme pro Tag mit der Apfeldiät?
  3. Die Psyche der Übergewichtigen, oder Sexualität und Libido sind längst nicht alles
  4. Abnehmen mit Herbalife – Shakes als Diät oder lieber mehr Initiative & Lernbereitschaft?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation