Diät-Schokoriegel-Test

Auf dem folgenden Bild seht Ihr keine Scheckkarte mit Magnetstreifen, sondern einen Karton, der sechs Schokoriegel enthält.

Die Schokoriegel sind heute per Post hier eingetroffen, nachdem ich kürzlich auf dem Amapur-Blog, wo sie vorgestellt wurden, spontan nach einem Rezensionsexemplar gefragt hatte…

Der “Chocolite” genannte Riegel kommt deutlich flacher und kantiger aus der silbrig glänzenden Einzelverpackung als die dicken Riegel, die nur dazu da sind, “verbrauchte Energie zurückzugeben”.

Er wirkt auch weniger zäh-klebrig als manches, was da mit verschiedenen Schichten an klebrigem Material und dickem Schokoüberzug daherkommt oder sogar in Milch schwimmt.

Geschmacklich ist er ein klein wenig gewöhnungsbedürftig; vor der Verkostung die Zutatenliste zu lesen weckt nun einmal gewisse Erwartungen. Schokolade mit Süßstoff – wie mag das wohl schmecken?
Prompt stellt sich beim ersten Bissen auch die Empfindung einer sehr süßen Spitze ein, die aber bald wieder nachlässt und von einem schokoladig-herben Nachgeschmack gefolgt wird. So ganz trifft der Carob den Kakaogeschmack dann aber doch nicht und behält eine eigenständige Note. Die Füllung ist dabei weich mit der Andeutung einer Tendenz zum Mürben.

Nach meinem persönlichen Geschmack dürfte der Schokoüberzug auch etwas herber oder zartbitter schmecken und wäre Süßstoff prinzipiell entbehrlich. Ob bei der Füllung statt des Pinienöls geröstete Pinienstückchen vorteilhafter wären, ist wohl auch eine Frage der nötigen Konsistenz.

Es lohnt sich, bei Wikipedia einmal unter “Carob” nachzuschlagen. Diese Frucht hat durchaus Perspektiven, wenn auch die Forschung recht schleppend verläuft.

Ein Anbieter für Carob-Pulver (nicht -Extrakt, der entzuckert im Riegel verwendet wird) nennt je 100 Gramm
Natürlicher Zucker 48,0 g
Ballaststoffe 30,0 g
sonstige Kohlenhydrate 11,2 g
Eiweiß 4,2 g
Asche 2,8 g
Kalzium 530 mg
Kalium 450 mg
Fett 200 mg
Eisen 50 mg
kcal 255
Grundpreis 100 g = 0,79 €

Der intelligent gemachte Schokoriegel zum Kaffee ist zu begrüßen. Bei Fressnet.de gibt es lediglich Snacks zum Lesen, manchmal und ausnahmsweise, sowie kostenlose Rezepte…

weiterer Artikel:

Carob – Perspektiven?



Narzissmus und Diät

Alles im Lot?

Related posts:

  1. Energieriegel mit weniger gesättigten Fettsäuren
  2. Test: Verführung zum Diäten-Test!
  3. Selbst gemachter Essig im Test der BloggerInnen
  4. Olivenöl-Test
  5. Crash-Test für Diäten: Diät plus Test ergibt keinen Diättest

4 Kommentare zu “Diät-Schokoriegel-Test”

  1. Hmm, eine auführliche Beschreibung, – doch muss ich sagen, dass ich nicht weiß, ob mir diese “Rezension” nun mehr Appetit gemacht hat, oder nicht.

  2. Das kommt vielleicht darauf an, wieviel Appetit Du schon gehabt hast ;-)
    Ich will doch auch niemanden zum Naschen verleiten…

  3. [...] Wenn wir schon bei Süssigkeiten sind. Klaus-Peter Baumgardt vom Fressnet-Blog testete die Diät-Schokoriegel von Amapur. Wenn ich das richtig lese, ist dieser “intelligent gemachte” Riegel eine gute Alternative zu ähnlichen Produkten. Und so wie ich Peggy Reichelt, Geschäftsführerin von Amapur, kenne, bekommt sie sicher auch die “Herrenvariante” mit mehr Herbe und weniger Süßstoff hin .o) [...]

  4. [...] Nach einem Test von Schokoriegel, Olivenöl und einem von Hanf-Öl ist nun die Zeit reif für einen Essig-Test. [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...
  • Robert: Was für ein einzigartiger Blog! Diese fast schon skurrile Kombination aus...
  • DerJens: Ich verstehe. Vielen Dank für deine adäquate Antwort :)

Rubriken

Archive

Motivation