Essen und Trinken mit Mass und Ziel- ein Diät-Ziel

Bei dem Problem "Nahrung und Sucht" ist die Abstinenz bekanntlich keine mögliche Lösung.

Wer regelmäßig zu viel isst oder gar esssüchtig ist, kann nicht einfach in den unbefristeten Hungerstreik treten, sondern es gilt eher: richtig essen, um abzunehmen.

Die Körperwahrnehmung spielt als Wahrnehmung der Sättigung ihre Rolle; zu wissen, dass die eigentliche Sättigung im "Normalfall" erst nach dem Ende der Mahlzeit einsetzt, ist das Eine, dieses Wissen auch umzusetzen, das Andere.

Wie das Essen den Hunger, sollte das Trinken den Durst stillen. Eine Binsenweisheit – wie auch, dass manchmal über den Hunger hinaus gegessen, und über den Durst getrunken wird: Das ist, wenn "Trinken" mit "Alkohol trinken" gleichgesetzt wird, nicht gerade optimal.

 

Die Ausdrücke "kontrolliert essen" und "gezügelt essen" liegen dicht beieinander, und es hat sich gezeigt, dass ein "gezügeltes Essverhalten" nur selten die Lösung darstellt: Wo zu rigide gebremst wird, entsteht eine große "Lust auf mehr".

Ungezügelter, unkontrollierter Konsum kann natürlich auch nicht die Lösung sein, beim Trinken wie beim Essen.

Eine Sichtweise, bei der die Gewichtskontrolle zur alles bestimmenden Norm wird, heißt, wenn sie "erfolgreich" verläuft, anorektisch.
Der "Hunger" oder die Sehnsucht  nach Liebe und Annerkennung kann gemeinsames Merkmal mit dem adipösen Formenkreis sein. Der größte Unterschied zwischen Adipositas und Anorexie: Das Eine unterliegt einem Stigma, das Andere ist Kult.

Dass beim Trinken eine anderer Durst entstehen kann, ist altbekannt. Ob die Ur-Sehnsucht (dahinter)  die Sehnsucht nach einer (konfliktfreien) Spiegelung ist, lässt sich nicht definitiv sagen. Dass es  auch nicht-stoffliches Verlangen und Begehren gibt, durchaus.

Für Essen und Trinken können wir vielleicht unsere "eiserne Regel" aus einem Konfuzius-Zitat ableiten:

Bei einem Festmahl sollte man mit Verstand essen, und sich aber nicht mit zu viel Verstand unterhalten.

Also: Essen und Trinken mit Maß und Ziel, mit Vernunft, Genuss und Verstand…

Related posts:

  1. Trinken in der Diät – Durst und Getränke
  2. Hilfe bei Trinken und Essen aus Langeweile: gebt der Phantasie eine Chance!
  3. Vom zwanghaften Essen und Trinken
  4. Langsam Essen, Bewusst Essen, mit Genuss Essen
  5. Endorphine, Alkohol und das Mass der Dinge

Ein Kommentar zu “Essen und Trinken mit Mass und Ziel- ein Diät-Ziel”

  1. [...] Essen und Trinken mit Maß und Ziel – Diätziel Essstörung und gezügeltes Essverhalten Das Zentrum für Belohnung – Nahrung und Sucht [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • DerJens: Ich verstehe. Vielen Dank für deine adäquate Antwort :)
  • Stefanie: Oh, das freut mich aber, dass dich meine Mini-Cheesecakes angelockt haben :-) Ich...
  • DerJens: Super Beitrag! Heute kann man sich echt nicht mehr sicher sein, am besten man lebt als...
  • Madame Graphisme: In der Landwirtschaft wäre ein klimaangepasster Weg die Rückkehr zu den...
  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)

Rubriken

Archive

Motivation