Das Come-Back der Sex-Diät

Sex-toy, SexspielzeugZiemlich zeitgleich mit der Bundesernährungsstudie, die uns eine Gewichtszunahme attestiert, ist eine Studie zum Lustverlust erschienen, nach der mehr Lustgewinn und/oder eine Sex-Diät eigentlich geboten sind:

Die Studie der Uni-Klinik in Hamburg, an der 10.000 Männer beteiligt waren, besagt, dass Deutsche Männer nur noch ein Drittel so viel Sex wie in den 70er Jahren hätten.
18- bis 30-Jährige haben „vier bis zehn Mal” Sex pro Monat; vor 30 Jahren: 18 bis 22 Mal.

Je älter die Gruppe der Befragten wurde, desto düsterer war das Ergebnis. Die 31 bis 40 Jahre alten Männer vergnügten sich in den wilden 70ern noch acht bis zwölf Mal im Monat. Heute kribbelt es im selben Zeitraum gerade noch drei bis sechs Mal.

Und bei den über 40-Jährigen läuft fast gar nichts mehr.

Der “eklatante Rückgang in der Libido der Männer” ergebe sich, weil Job, PC und Handy so viel Triebenergie absorbieren, dass kaum mehr Kraft übrig bleibt.

Professor Frank Sommer vom Institut für Männergesundheit der Hamburger Uniklinik Eppendorf nennt neben dem beruflichen Stress noch den Bauch als Lustkiller: Im Bauchfett werde das männliche Testosteron in weibliche Östrogene umgewandelt, was sich negativ auf Antrieb, Leistungsstärke und Libido auswirke.

Es scheint, die Studie wird lediglich reproduziert, aber nicht diskutiert. Bezeichnend, dass Frauen-Zeitschriften über das Thema hinweggehen, als sei frau nicht an der Misere beteiligt und ganz zufrieden.

Vor dreißig Jahren waren Hard-Core-Bilder und Filmchen, belästigende mails, die heute massenhaft im Spam-Ordner landen, kommerzieller Telefon-Sex und Dauerpornosendungen noch gänzlich unbekannt. Wir haben heute eine Phantasie-tötende mediale Überfütterung.

Vielleicht sollten wir mal wieder auf andere Gedanken kommen und in ein altes Buch schauen (OVID, Liebeselegien):

Liebe, gesättigt und allzu bereit, wandelt sich uns
in Überdruss und schadet wie eine süße Speise dem Magen.

Wer begehrt, was erreichbar und leicht ist, pflücke Laub vom Baume
und trinke Wasser aus großem Strome

Will ein Mädchen lange herrschen, treibe sie mit dem Liebenden ihr Spiel:
Oh weh, dass mir nicht die eigenen Weisungen zur Folter werden!

Related posts:

  1. Von Back-Pinseln, Rückenpinseln, Bauchpinseln, Silikon und Borsten, die sich abnutzen
  2. Feed-back und Anti-Spam
  3. Fast-Food Workers Fighting Back

8 Kommentare zu “Das Come-Back der Sex-Diät”

  1. Haha, wenn man über 40 ist, nehme man eine neue Frau und es geht wieder!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Kalauer, unverbesserlicher! Das Hättest Du mir mal vor zehn Jahren sagen sollen!

  3. 1.) eine Darstellung der Sex-Diät aus englischer Sicht
    2.) alles über den weiblichen Orgasmus (falls Ihr es noch nicht wisst)

  4. Interessante, weiterführende Links…

    Ich hab’ auch noch etwas vielversprechendes gefunden:

     

    "Der Sex der Zukunft

    Sex Gourmets

    Die Genießer, wenn es um Sex geht. Hierzu zählen besonders Frauen und Männer über 50 Jahren, deren sexuelles Interesse auch im Alter nicht nachlässt."

  5. [...] Die Sex-Diät [...]

  6. [...] Lustvolles Essen [...]

  7. [...] Das Come-Back der Sex-Diät [...]

  8. [...] der Bedeutung “Unlust” zugeordnet, wobei “Unlust” wieder neben “Enttäuschung, Missstimmung, Unzufriedenheit und gescheiterte Hoffnung” der Frustration untergeordnet [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation