Himmlische Schokolade

Wer Schokolade mag, könnte sich für die Bedingungen beim Kakaoanbau interessieren. “Heiße Schokolade” – ein Artikel in der ZEIT – vermittelt einige Impressionen. Dass die Kakaoanbauer meist nicht wissen, wie die aus ihrem Rohstoff hergestellte Schokolade schmeckt, zeigt, wie groß das Gefälle der Kaufkraft zwischen Nord und Süd ist.

Wenn die Preise fair sind, reicht der Erlös vieleicht gerade noch für Schulen und ein Mindestmaß an medizinischer Versorgung. Aber:

Der Anteil von Bio-Kakao wird von der Internationalen Kakao Organisation (ICCO) auf knapp 0,5 Prozent geschätzt – das entspricht weltweit gerade einmal 15 000 Tonnen, von denen 5000 allein aus der Dominikanischen Republik stammen. Fairtrade macht nicht einmal 0,1 Prozent vom Handel aus.

Unter Fairtrade-Bedingungen wird ein Zuschlag auf den Weltmarktpreis gezahlt; der meiste Gewinn fällt jedoch nicht bei der Rohstoffproduktion an, sondern bei der weiteren Veredlung.

Divine Chocolate Ltd, hat eine Sonderstellung:

Divine is the only fairtrade chocolate company which is owned by its cocoa farmers.

While Fairtrade ensures farmers receive a better deal for their cocoa and additional income to invest in their community, company ownership gives farmers a share of Divine’s profits and a stronger voice in the cocoa industry.

That’s good business!

Die Firma ist mittlerweile in die USA expandiert, und hat gute Marktchancen. Doch das ist eine eigene Geschichte:

http://www.oikocredit.de/partnerdatendetail/11349/divine-chocolate-company-ltd 

“Divine” heißt übersetzt: “Göttlich”, daher die Überschrift mit der himmlischen Schokolade. Es ist nicht unmöglich, sie hier in D zu bekommen, zum Beispiel kann sie hier, hier und hier bestellt werden; wobei die Versandkosten nicht gerade niedrig sind.

Wenn die Bauern auch an der Weiterverarbeitung, dem Vertrieb und Verkauf beteiligt sind, wird “Fairtrade” noch ein bisschen fairer…

 

Nachtrag:

Divine Chocolate  gibt es in einigen Weltläden, die die Schokolade verkaufen, oder zum Bestellen auch beim Hamburger Süd-Nord-Kontor: http://snk-hh.de/webshop/pages/warengruppe.php?warengruppe=36&lisa_user=) .

Der Kakao von Kuapa Kokoo, die die Mehrheit an Divine Chocolate halten, ist auch in „Die gute Schokolade“ enthalten. Die gibt es unter anderem in dm Drogeriemärkten oder online zu kaufen: http://www.plant-for-the-planet.org/de/node/767

 

Aus einem Spiegel-Artikel:

Insgesamt sind derzeit erst 20 Prozent des weltweiten Kakaos zertifiziert und nur ein Bruchteil davon mit dem Fairtrade-Siegel – es verteuert eine Tafel Schokolade in der Herstellung um rund fünf Cent. Was der Handel daraus macht, sieht allerdings oft anders aus.

Extra-Profite mit “Fairtrade” sind, moralisch gesehen, ein ziemlicher Frevel. Wer so etwas macht, sollte  sich gehen und seine Preiskalkulation reformieren. Veränderungswürdig ist auch die Fairtrade-Politik, wenn “Fairtrade” immer noch zu wenig ist.

Sieben … Unternehmen, beispielsweise Mars, Nestlé oder Ferrero beherrschen den Großteil des Schokoladenweltmarktes. Der Nettoumsatz der Branche lag im vergangenen Jahr bei 80 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Das Bruttoinlandsprodukt des Landes Ghana beträgt gerade mal gut 70 Milliarden Dollar.

Ob diese “Herrscher des Schokoladenmarkts” ein Verantwortungsbewusstsein haben, und dem gerecht werden, kann hier nicht diskutiert werden.

Hier
kann man noch eine Petition unterschreiben, die

  • Faire Bezahlung
  • Menschenwürdige Arbeitsverhältnisse
  • Nachhaltigen Kakaoanbau
  • die Anwendung eines Zertifizierungssystems

fordert.

Related posts:

  1. Bio- Öko- Fair-Trade-Schokolade
  2. Schokolade und die Fünf Stufen zum Übergewicht
  3. Wenn es in der Schokolade lebt…
  4. Abnehmen mit Schokolade: Konzept und Buch
  5. Schokolade, Bio-Schokopuddingdrink und Abnehmen mit der negativen Kakaoschalendiät

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation