Dick und dünn bei Maischberger

Wenn die ARD-Frau Maischberger in der Lage ist, den Zeitgeist zu erfassen – dann ist es ja gut. Immerhin hatte sie kürzlich ein Sendung mit dem Titel “Der Wulff im Schafspelz” (oder so ähnlich) – dass sie aber immer wieder Abnehmen und Diät thematisiert,  m u s s  doch mit dem Publikumsinteresse zusammehnhängen???Die Runde, die für den kommenden Dienstag, 22.45 Uhr, zusammengestellt worden ist, hat zum Teil mit verlorenen Rundungen zu tun: Christine Neubauer und auch Susanne Schmidthaben einiges an Körperfett abgebaut; wobei man diese Fähigkeit, den Körperumfang zu modifizieren, bei Schauspielern mittlerweile schon zu den schauspielerischen Grundfähigkeiten zählen könnte.

Dass man bei einer Bauchtänzerin, Marianne Grube, öffentlich über deren  Gewicht redet, ist wohl auch so ein moderner Tabubruch – eigentlich unverständlich. “Dünne Menschen neigen zur Hysterie” sagt sie,  womit sie sich auf dünnstem Eis bewegt, denn beweisbar ist so etwas nicht und wenn, dann nur im Einzelfall.

Beweise hat auch Dr. Funfack nicht für das Erfolgsgeheimnis seiner Ernährungspläne “auf der Basis eines Bluttests” (vorgelegt).  Danach zu fragen, dürfte auch unbequem sein.

Aber “Diäten machen dick und krank”. Wider besseres Wissen würden Diäten den großen Erfolg beim Abnehmen versprechen, meint Uwe Knop, und dass das “natürliche Gewicht” zu 90% genetisch bedingt sei. Seine Argumentation, die  instinktiven Gefühle Hunger und Lust sollten den Speiseplan bestimmen, geht allerdings an den Tatsachen der menschlichen Sozialisation sehr weit vorbei; Umwelt, Prägung, Erfahrung und Lernen bestimmen unsere Vorlieben vielleicht doch stärker als die Gene: Wie wollte ein Nordeuropäer vor fünfig Jahren Lust auf Pizza bekommen?

Sicherlich gibt es schädliche Diäten. Daneben gibt es aber auch das Bestreben, es besser zu machen.

Als definitive Methode zum Abnehmen bietet auch die Portionsdiät das Abnehmen mit Garantie unter der Voraussetzung, dass die Kalorienzufuhr etwas eingeschränkt wird und bleibt. Hauptsächlich aber geht es um Anregungen zur veränderten Einstellung zum Leben, einer vernünftigen und entspannten Haltung, einem gesunden Lebensstil.

Das ist in gewisser Weise ein sehr traditioneller Ansatz, der nach und nach verbessert wird. Etwa so:

Als definitive Methode zum Abnehmen bietet auch die Portionsdiät kein Abnehmen mit Garantie. Dass die Kalorienzufuhr etwas eingeschränkt wird und bleibt, bleibt Voraussetzung.

Related posts:

  1. Barbara Maischberger, Übergewicht und Kinderkram
  2. Schluss mit schlank bei Maischberger
  3. Maischberger vor der Fastenzeit
  4. Dick, Fett, faul, gefräßig
  5. Belohnen oder bestrafen?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...

Rubriken

Archive

Motivation