Wie viele Kalorien enthält ein Teelöffel Zucker?

Ein Teelöffel Zucker enthält 20 Kilokalorien. Basta.

Das heißt auch bloß, dass bei 6 Tassen Kaffee mit je 2 Teelöffel Zucker 12 Teelöffel, 240 Zucker-Kilokalorien zusammenkommen, und ist gar kein Grund zum Kaloriensparen, und auch kein Grund, emotional zu werden.

Aber das Teelöffelchen Zucker ist nicht frei von Nebenbedeutungen,

und wer es durch Süßstoff ersetzt, nimmt letztendlich mehr Kalorien zu sich.
Könnte der Darm Kalorien zählen, wäre es anders, aber er kann bloß den Geschmack erkennen.

Der deutsche Bundesbürger verbraucht durchschnittlich täglich mehr als 30 g Industriezucker. Das sind etwa 5 % unserer empfohlenen Energiezufuhr.

Was der Durchschnittsbürger macht, ist nicht so wichtig. Wichtiger ist, was jeder Einzelne tut, oder verzehrt.

Es ist … offensichtlich, dass Süßigkeiten bei vielen Essgestörten eine Sonderstellung einnehmen. Häufig sind es ja auch gerade die süßen Snacks, die mit Verboten und schlechtem Gewissen belastet sind und aus diesem Grund nur reglementiert gegessen werden. Da wundert es nicht, dass es bei vielen Menschen nach einer Zeit der Kontrolle zu Kontrollverlust und damit zu Essattacken kommt. (Quelle)

Wenn die Gier zur Sucht wird – die Übergänge sind fließend – und sich der Teufelskreis schließt, spielt die Volksdroge ihre Macht aus. 

Das Leben soll versüßt werden, und der natürliche Eigengeschmack der Lebensmittel wird übertüncht, die bittere Medizin wird angenehmer.
Eine unangenehme Tatsache bleibt: Dass viele Teelöffel Zucker ganz viele Kalorien haben, und dass Zucker, ist er einmal verarbeitet, nicht mehr auffällt – ähnlich wie bei den versteckten Fetten. Zucker ermöglicht ganz “neue” Geschmackserlebnisse und Genüsse, etwa gebrannte Mandeln, Pralinen, Speiseeis…

Bei einer Befragung zum Kaloriengehalt von Lebensmitteln, auch eines Teelöffels Zucker,

zeigte sich zweierlei: über die Hälfte der Befragten konnte oder wollte keine Angaben machen, und von den anderen wurde ganz selten die richtige Zahl von 20 Kalorien genannt. Im Durchschnitt wurde ein 3,5mal höherer Wert angegeben. (Quelle)

Zucker wird also einerseits – kalorienmäßig – überschätzt, andererseits als “Nervennahrung” begehrt: Das Gehirn duldet keinen Mangel an Glukose, die es als Betriebsstoff (Energie) braucht, und auch, um Serotonin zu produzieren, genauer gesagt, den Ausgangsstoff ins Gehirn zu transportieren. Dass wir dafür einen Teelöffel reinen Zucker brauchen, ist allerdings ein Irrtum.

 

Zucker
pro Portion
Kalorien
Fruchtzucker 1 leicht geh. EL,6g
25
Fruchtsirup, Ahornsirup 1EL, 20g
55
Kandiszucker 1 kl. Würfel, 2g
8
Milchzucker 1 geh. EL, 20g
80
Rübensirup 1 EL, 25g
75
Traubenzucker 1 geh. EL, 20g
80
Traubenzucker-Täfelchen 1 Stück, 5g
20
Zucker, braun 1 geh. EL, 20g
75
Zucker, weiß 125g
500
Zucker, weiß 1 geh. EL, 20g
80
Zucker, weiß 1 Teelöffel
20

Related posts:

  1. Wie viele Kalorien hat ein Apfel?
  2. Wie viele Kalorien hat eine Birne? (“Kalorien Birne”)
  3. Wie viele Kalorien haben Kartoffeln? Salzkartoffel, Pellkartoffel, Pommes und andere Kartoffelprodukte
  4. Wie viele Kalorien hat eine Banane? Risiken und Nebenwirkungen des Kalorien-Zählens
  5. Wie viele Kalorien pro Tag in der Diät?

5 Kommentare zu “Wie viele Kalorien enthält ein Teelöffel Zucker?”

  1. Hier wäre es sehr hilfreich, wenn die zu vergleichenden Portionen gleich groß wären – also z.B. immer 20g!

  2. Hm – na ja… Die 20 Gramm – ich habe vergessen, zu erwähnen, dass ein gestrichener Teelöffel Zucker um die vier Gramm Zucker hat – wären schon 5 Teelöffel ;-)

    Mir kam es auch auf die Nebenbedeutung/Nebenwirkungen an. Aber das hier:

    ein gestrichener Teelöffel sind etwa 4g

    Fruchtzucker 16,6 Kalorien

    Gelierzucker 16 Kalorien

    Würfelzucker 16 Kalorien

    Zucker braun 15 Kalorien

    Zucker weiß 20 Kalorien

    hab’ ich gerade noch in so einem Frage-Antwort-Web 2.x – “Forum” (?) gefunden. Wobei auch nicht klar ist, was der Würfelzucker auf einem gestrichenen Teelöffel macht ;-)

    Wie gesagt: EIN Teelöffelchen Zucker ist harmlos, mehrere sind es oft schon nicht mehr, und bei den erwähnten gebrannten Mandel (der Artikel ist kurz, nachdem ich so etwas ähnliches mit Walnüssen gemacht hatte, entstanden) kann es schwierig werden, aufzuhören.

  3. […] nimmst auch noch 20 Kilokalorien zu Dir. Ein Stück Würfelzucker hat übrigens durchschnittlich 3 Gramm Zucker, 1 TL Zucker […]

  4. […] nimmst auch noch 20 Kilokalorien zu Dir. Ein Stück Würfelzucker hat übrigens durchschnittlich 3 Gramm Zucker, 1 TL Zucker […]

  5. […] waren nur zwei Teelöffel Zucker beim nicht übermäßig süßen Brei, die den Blutzuckerspiegel auch nicht übermä0ig zum Anstieg […]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...
  • Robert: Was für ein einzigartiger Blog! Diese fast schon skurrile Kombination aus...

Rubriken

Archive

Motivation