10in2 – Lustvoll Leben ist mehr als Diät zum Abnehmen

In einem früheren Beitrag hatte ich das 10in2-Prinzip ernstlich, also begründet, als Kabarett-Diät bezeichnet. Das eigentlich Hintergründige an “10in2” ist damit zwar noch nicht beschrieben, aber das kann hier ja noch nachgeholt werden:

das 10in2-Prinzip - eine Eulenspiegelei? Es kommt nur darauf an, genau hinzuschauen. Auf einer kurzen und knappen Seite finden wir diese Aussagen:

10in2 hilft die größten Zeitprobleme dieses Jahrtausends neu zu sehen:

Das heißt im Klartext: 10in2 liefert nicht unbedingt die Lösung, aber eine neue Ansicht über

Fettmanagement, Zeitkrankheit und sexuelle Lustlosigkeit.

  • Fettmanagement: Das ist ein schöner Begriff, aber nichts, das exklusiv mit 10in2 geleistet würde. Normalgewichtige schaffen es auch ohne Diät, chronisch Übergewichtige nur mit großer Treue zu ihrer Diät – egal welcher.
  • Wir haben viele Zeit- und Zivilisationskrankheiten. Wenn unter Zeitkrankheit der Zeitmangel gemeint ist: Das 10in2-Rezept, nur jeden 2. Tag zu essen, kommt ganz ohne “Kulturkritik” aus; Andere erteilen dem Fernsehen eine Absage.
  • Bei den Literaturempfehlungen findet sich unter anderem “Philosophie und Sex”. Auszug aus der Produktbeschreibung – link zu Amazon:

Im deutschen Sprachraum führt die akademische Diskussion der Fragen nach Sex, Liebe, Ehe, Treue und Geschlechterrollen noch immer ein Schattendasein. Insofern leisten die Herausgeber Philipp Balzer und Klaus Peter Rippe mit Philosophie und Sex die Grundlagenarbeit eines Theorieimports. In ihrem Reader sind acht maßgebliche Aufsätze versammelt, die den Fragen nach der Bestimmung sexueller Normalität und perverser Abweichung, Ehebruch, Eifersucht und Neid, Pornografie und Prostitution nachgehen.

Wenn damit der Kampf gegen das Übergewicht gewonnen ist, ist 10in2 richtig gut…

Rechtzeitig zum nahenden Jahreswechsel, der Zeit der guten Vorsätze, hat Kabarettist Bernhard Ludwig sein neues Buch "Anleitung zum Lustvoll Leben" vorgestellt. Als "Lebensstil statt Diät" beschrieb er das darin enthaltene, recht radikale "10in2"- System.

Link zum Kurzfilm krone.tv.

Update

Nachdem Frau Maischberger dem Herrn Ludwig die optimale Möglichkeit, sein Produkt zu präsentieren geboten hat, verirren sich mehr und mehr Abnehmwillige zum 10in2-"Konzept". Manche unter ihnen präsentieren sich mit vorher-Nachher-Bildern, was auf vielen "traditionellen" Foren auch passiert. Und etliche der Fans sind schon lange in der Diäten-Tretmühle, wollen sich nun an einem neuen Strohhalm festhalten. "Diät" als Lebensinhalt? Ludwigs Facebook-Seite beweist, dass Massen sich im Zeitalter des Internet auch virtuell bilden können, nicht organisieren, wie immer. Im Gegenzug wird Ludwig zum Führer, der sich auch schon einen Adjudanten zugelegt hat.

Fressnet.de empfiehlt die Portionsdiät

 

Related posts:

  1. Kritik an 10in2
  2. Gesund leben, rundum gesund leben, und die 100-Euro-Prämie für freiwillige Bewegung
  3. Jesus-Diät: Abnehmen oder gesund Leben nach einem auferstandenen Vorbild?
  4. Diät, Sinn und Unsinn und philosophisches Leben
  5. Abnehmen und gesund Leben und umgekehrt!

13 Kommentare zu “10in2 – Lustvoll Leben ist mehr als Diät zum Abnehmen”

  1. [...] Experte für Sex und Diät ist Bernhard Ludwig. Der praktiziert zwar nicht die Sex-Diät, sondern 10in2. Aber das werd’ ich bestimmt nicht ausprobieren; Seit dem Artikel “Frühstücken oder [...]

  2. Na, das ging ja schnell, Mr.KP!

    Also ich denke, dass der Vorteil bei 10in2 darin besteht, dass man immer “nur” einen Tag durchhalten muss und “morgen” eh wieder essen darf.
    Meine Schwiemu meinte, seit sie das macht , denkt sie auch mehr darüber nach WAS und WIEVIEL sie an den Esstagen zu sich nimmt.
    Das ist natürlich ein Vorteil, doch ich denk, das macht man automatisch, wenn man soweit ist ernsthaft abnehmen zu wollen.
    Ich allerdings habe große Angst vor dem Jojo Effekt und darüber ist noch nicht wirklich was bei 10in2 bekannt.
    Man soll diese Form der Ernährung ja ein Lebenlang beibehalten als Antiaging Maßnahme.

    Wie auch immer, ich nehme nicht so schnell ab wie sie, doch mein Arzt meinte, alles was “langsam” weg geht, ist auch auf Dauer weg.
    Somit teile ich fröhlich mit, dass ich seit voriger Woche mit der PD “schon wieder” ganze 3 kg weniger wiege…

    Bis bald und ein großes DANKESCHÖN an deine tolle Seite und an DICH!

    lieb grü

  3. @ Lexi:

    Du hast, glaub’ ich, einen guten Arzt; wenn der meint, was langsam verschwindet, bleibt auch weg, muss es ja auch stimmen ;-)

    - Dass die PD bei Dir derart gut anschlägt, find’ ich bemerkenswert. Wahrschinlich, weil Du nicht mogelst ;-)
    Zudem ist es wohl so, dass Du eventuelles Übergewicht noch nicht jahrzentelang herumschleppst – das macht es einfacher ;-)

    Anti-aging durch 10in2: Vielleicht; aber Empfehlungen, W a s auf den Teller kommt, sollten schon sein; ein Anti-aging Effekt durch die Auswahl der Nahrungsmittel ist wohl ausreichend belegt:

    “Wer sich gesünder ernährt, hat eine jüngere Haut, sagt der Hautarzt Prof. Jürgen Lademann von der Berliner Charité. Und das sehe man. Menschen mit einem hohen Antioxidantien-Anteil in der Haut sehen jünger aus, als sie sind – weil sie weniger Falten haben.

    Das habe eine Untersuchungsreihe mit 450 Teilnehmern gezeigt. Die Ausmessung der Faltentiefe habe den Effekt in einer Nachfolgestudie mit 20 Probanden im Alter zwischen 40 und 50 Jahren wissenschaftlich belegt. Auch wenn “Normalesser” ihren Speiseplan kurzfristig umstellen und etwa viele Tomaten und rote Paprika verzehren, lässt das die Haut jünger aussehen. Krankheiten, Rauchen, Alkohol und Stress ließen jedoch die Haut altern, so Lademann.

    … “Freie Radikale zerstören Hautbestandteile wie Elastin- und Collagenfasern, die unsere Haut jung und geschmeidig machen. Wer viel Obst und Gemüse ist und damit viele Antioxidantien in seiner Haut hat, hat auch beste Voraussetzungen gegen Hautalterung.”

    … Nicht alle “Radikalfänger” kann der Körper jedoch selbst bilden, viele müssen mit der Nahrung aufgenommen werden – etwa die Vitamine A, C, D und E sowie Vitaminvorstufen wie bestimmte Karotinoide. In pflanzlichen Nahrungsmitteln wie Karotten, Tomaten, Paprika und Grünkohl, aber auch in grünem Tee sind besonders viele Antioxidantien vorhanden.

    … Eine Überdosis an Antioxidantien könne … die Bildung von Radikalen verstärken, warnt der “Hautarzt”. “Durch den Verzehr von Obst und Gemüse sind – im Gegensatz zu Nahrungsergänzungsmitteln – Überdosierungen aber nahezu unmöglich.”

    (Quelle)

    Prof. Jürgen Lademann benutzt übrigens einen Laser zur Ausmessung der Faltentiefe; binnen Sekunden kann man so ein Ernährungsprofil anhand des Hautbild erstellen, und eigentlich auch daraus Ernährungsempfehlungen ableiten.

  4. [...] Diäten werden derzeit vor allem im Kabarett entwickelt. Nach 10in2 von Bernhard Ludwig nun die Fettnäpfchen-Diät   von Petra Förster. Diese, von einer [...]

  5. [...] Motto entsprechend sollen in diesem Artikel vorwiegend die kabarettistischen Aspekte der 10in2-Methode besprochen [...]

  6. [...] die 10in2-Methode sich wohl bestätigt fühlen darf, aber so wirklich erforscht ist das Fasten in all seinen Aspekten [...]

  7. [...] Staunen sorgte diesmal Bernhard Ludwig, der zum Schluss darüber plaudern durfte, wie bei seiner 10in2-Methode der Muskel Körperfett nasche und das Gehirn umprogrammiert [...]

  8. [...] In den Medien – als sei das erfolgversprechend und zwingend notwendig, werden Diäten durchkonjugiert, aber nicht über  Diät informiert. Auf der anderen Seite schwingt das Pendel um zu “Keine Diät” und “Schluss mit schlank”. Oder, noch doller, zu “heute essen, morgen fasten”. [...]

  9. [...] funktioniert das Konzept wirklich. Dass die “An-Aus-Diät” zu funktionieren scheint, nimmt dem 10-in-2-Konzept aber doch etwas von der behaupteten [...]

  10. Hallo Ihr alle.

    ich mach 10in2 nun seit 4 wochen . Die ersten beiden Wochen habe ich 2 Kilo abgenommen und war richtig begeistert. Jetzt geht nichts mehr und ich bin garnicht mehr so richtig motiviert.
    An was kann das liegen.

    Danke und allen einen schönen Tag.

  11. @ Claudia: Die ersten zwei ‘Kilos sind selten ein Beweis für abgebautes Fett, insofern vielleicht ein Grund zur Freude, aber doch nur ein vordergründiger Erfolg.

    Insofern tippe ich mal, dass Du die zwei Kilo auch mit – beispielsweise – einer Reisdiät abgenomen hättest. Aber solche Aussagen sind logischerweise spekulativ. Wenn “10in2″ bei Dir nicht anschlägt: Das ist vielleicht eine Enttäuschung für Dich, aber eigentlich solltest Du es akzeptieren.

    Ob Dein Stoffwechsel jetzt auf “Sparflamme” läuft, ob Du an den Esstagen für zwei Tage istt, oder insgesamt so viel zu Dir nimmst, dass Du Dein Gewicht hältst: Es gibt nicht so viele Spezialisten für solche Fragen, und man bräuchte Daten wie Ernährungsprotokoll und Ermittlung des Grundumsatzes usw., das ist also aus der Ferne unmöglich zu beantworten.

    Bei der Portionsdiät würde ein großer Teil der Daten jetzt schon vorliegen.

    Wenig motiviert so gut, wie der Erfolg, aber lass Dich nicht demotivieren: Immerhin bist Du auf dem Weg zum Ziel.
    Ob 10in2 der richtige Weg ist, ür Dich, bleibt Deine Entscheidung.

  12. Ich bin seit ca. 14 Wochen dabei. In dieser Zeit lagen Weihnachten, Silvester, ein 10tägiger Urlaub, eine 10tägige Weiterbildung in einem All-Inklusive-Hotel, mein Geburtstag, …

    Ich habe in dieser Zeit fast 12 kg abgenommen (jetzt 113 kg bei 192 cm, männlich) – ziemlich gleichmäßig über die Zeit verteilt.

    Ich bin 42 Jahre, also nicht wirklich jung, und habe schon vorher auf meine Nahrungsaufnahme ‘geachtet’ (= vieles ausprobiert) und auch keinen ‘Anlauf’ genommen direkt vor der Diät (erst noch mal alles in sich rein stopfen).

    Ich habe in 2011 in Begleitung eines Heilpraktikers ca. 8-9 kg abgenommen und danach praktisch gehalten. Es alleine dann aber nicht wirklich fortsetzen können.

    Also für MICH funktioniert 10in2 hervorragend und ich werde es auf absehbare Zeit weiter nutzen.

    Thomas Bahn

  13. Ich gönne ja jedem seinen (Abnehm-) Erfolg, wenn ich bei Dir auch nicht den Eindruck habe, dass Du abnehmen müsstest.
    Das 10:2 Konzept ist halt sehr speziell, und wenn ich Hunger habe, will ich ihn auch stillen, und zwar nicht erst am nächsten Tag.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...
  • Reinhold: Guter Beitrag, und Punkt 7 in der Zusammenfassung bringt es auf den Punkt: eine...
  • Katharina: Ich wünsche mir schon lang eine schlanke Figur

Rubriken

Archive

Motivation