Die Sportmotivation als sechs-Wochen-Programm…

Eigentlich hätte “Focus” ja genügend Zeit gehabt, seine Motivations-Inspirationen auf Wirksamkeit und Akzeptanz zu überprüfen – aber offensichtlich unverändert erreichen uns 42 “wirksame Tipps”, die schon so alt sind, dass ein Leser-Kommentar nur meint:


Allerdings ist es [das Angebot] alter Wein in neuen Schläuchen. Altbekannte Motivationstechniken werden mit Sport kombiniert, mit frischen Namen dekoriert und mit Interaktivität modern verkauft. Wer s braucht!.

Und beim Geizkragen findet sich noch eine datierte Rezension:

Mittwoch, 25.11.2009 In dieser Jahreszeit ist es gar nicht so einfach, in Bewegung zu kommen. Focus Online bietet Euch deshalb ab sofort das so genannte Moving-Programm kostenlos als E-Mail-Coaching an.
Das Programm beruht auf den Erfolgsrezepten diverser Weltklasse-Sportler, die Mentaltrainer und spezielle Motivationstechniken für sich zu nutzen wissen, um in Bewegung zu kommen und zu bleiben. Ex-Tennisprofi und dreifacher Davis-Cup-Sieger Carl-Uwe Steeb sowie der Diplom-Mentaltrainer Markus Hornig haben das Motivationsprogramm Moving entwickelt.

Was soll’s. Kürzlich hatte jemand die “Moving“-Coach-Story als neu getwittert, und bei Focus ist die “Story”, die in 43 kleine Unter-Artikel unterteilt ist, nicht datiert. Ein Link zur Bestellung eines 42-Tages-Newsletters war auch nicht zu finden.

 

Profi-Methode motiviert Muffel zu gesünderem Leben
    Seite 1
    Lernen Sie von Andre Agassi!
    Seite 2
    Was für ein Sporttyp sind Sie?
    Seite 3
    Orientieren Sie sich an Georg Hackl!
    Seite 4
    Wie fit sind Sie eigentlich?
    Seite 5
    Glauben Sie an sich!
    Seite 6
    Suchen Sie sich Unterstützung!
    Seite 7
    Einsatz gefragt!
    Seite 8
    Nutzen Sie die Macht des Unterbewusstseins!
    Seite 9
    Fangen Sie an!
    Seite 10
    Schreiben Sie sich einen Brief!
    Seite 11
    Entspannen Sie sich!
    Seite 12
    Reden Sie sich Ihren Erfolg ein!
    Seite 13
    Finden Sie Ihr persönliches Mantra!
    Seite 14
    Trainieren Sie mit der richtigen Herzfrequenz?
    Seite 15
    Mindestens einmal täglich Eigenlob!
    Seite 16
    Teilen Sie Ihren Erfolg mit anderen!
    Seite 17
    Nutzen Sie Selbstzweifel als Herausforderung!
    Seite 18
    Überwinden Sie Durchhänger!
    Seite 19
    Sport macht gelassener
    Seite 20
    Erfinden Sie Ihren eigenen Schlachtruf!
    Seite 21
    Konzentrieren Sie sich auf den Moment!
    Seite 22
    Schätzen Sie Ihren Gegner richtig ein!
    Seite 23
    Belohnen Sie sich!
    Seite 24
    Finden Sie Ihren Sieger-Song!
    Seite 25
    Kommen Sie ins Forum von FOCUS Online!
    Seite 26
    Bleiben Sie am Ball!
    Seite 27
    Kosten Sie die Vorfreude aus!
    Seite 28
    Suchen Sie sich Vorbilder!
    Seite 29
    Schaffen Sie Abwechslung!
    Seite 30
    Steuern Sie Ihre Gedanken!
    Seite 31
    Lernen Sie von den Champions!
    Seite 32
    Ziehen Sie Zwischenbilanz!
    Seite 33
    Steigern Sie sich!
    Seite 34
    Informieren Sie über Ihre Erfahrungen!
    Seite 35
    Schaffen Sie Ihr Idealbild!
    Seite 36
    Wählen Sie einen Talisman!
    Seite 37
    Freuen Sie sich über Nebeneffekte!
    Seite 38
    Wie viele Kalorien verbrennt Ihr Sport?
    Seite 39
    Feiern Sie Ihre Leistung!
    Seite 40
    Gehen Sie mutig auf Neues zu!
    Seite 41
    Beurteilen Sie Moving!
    Seite 42
    Sie sind über den Berg!
    Seite 43

Ich halte es für unwahrscheinlich, dass mehr als 10 Leser das komplette Programm durchziehen – Briefe an sich selbst sind doch längst nicht mehr in Mode, und wer so etwas schreibt, braucht dafür keine Aufforderung.

Erwachsene wollen auch nicht unbedingt detaillierte Vorschriften; Erwachsenenpädogogik – um die geht es ja letztlich, sieht auch ganz anders aus.

Für all diese “Coaches” wünscht man sich dann doch definitiv einen Wirksamkeitsnachweis und eine Zulassungsbehörde, oder eine freiwillige Selbstkontrolle. Ich behaupte mal, dass ausgerechnet ein Internet-Psycho-Coach in über 95 % versagt und damit keine Daseinsberechtigung hat, letztlich mehr schadet als nützt, weil diese Dingen sinnlose Zeitvergeudung sind und verhindern könnten, dass Betroffene sich echte Hilfe suchen.

“Reden Sie sich Ihren Erfolg ein”: Diese Regel ist gut, und diese Regel ist schlecht. Niemand, der gut ist, muss sich seinen Erfolg herbei-manipulieren mit Praktiken, die der Propaganda und Gehirnwäsche entstammen. Und wer zum bewegteren Menschen werden will, und sich mehr bewegt, hat das auch gar nicht nötig, muss sich nicht vor dem Spiegel sagen: “Ich rede mir jetzt ein, wie gut ich bin”, sondern kann durchaus “einfach so” davon überzeugt sein, dass er gut ist.

Ich rede mir ja auch nicht ein, dass die Portionsdiät sehr gut ist, sondern bin davon überzeugt.

“Ich gestatte mir, zu glauben, dass ich das schaffe…”  ;-)

Related posts:

  1. 100 mal fit und gesund und das ABC-Programm
  2. Fünf Kilo in vier Tagen oder 3,5 Kilo in 4 Wochen abnehmen…
  3. Fermentation – das volle Programm
  4. Obeldick – Ein Abnehm-Programm für Kinder und Jugendliche
  5. M.O.B.I.L.I.S. – Abnehm-Programm der Extra-klasse?

Ein Kommentar zu “Die Sportmotivation als sechs-Wochen-Programm…”

  1. War ich vor den 43 “Regeln” motiviert, ein ZIel zu erreichen, bin ich dies danach mit Sicherheit nicht mehr. Diese Aufforderungen sind zum einen so allgemein, dass Sie für jedes “Tschacka – Du schaffst es”-Thema zu gebrauchen sind, zum anderen stört es mich, dass es hauptsächlich um das Feiern von Erfolgen geht. Ist es nicht viel wichtiger, vorhandene, aber vielleicht in Vergessenheit geratene eigene Ressourcen zu finden, die mir bei meinem Weg zu den Zielen helfen? Meine Erfahrungen als Coach – oh, das böse Wort :-) – zeigen, dass wir vieles schaffen können, wenn wir uns auf unsere Ressourcen besinnen – dafür braucht es keinen Brief an sich selbst und auch keine Internet-Coaches.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...

Rubriken

Archive

Motivation