Muskelabbau wegen Diät, und bewegende Gedanken

In Aurich (Ostfriesland) hat kürzlich Andreas Bredenkamp einen Vortrag gehalten, und Bettina Keller von der Ostfriesen-Zeitung hat einen Bericht geschrieben. So etwas findet man nur zufällig, denn der Artikel enthält eine unbezahlbare Wahrheit. Doch das zum Schluss.


Muskeltraining als Schutz vor dem Pflegeheim

 

Bodybuilder und Sportwissenschaftler Andreas Bredenkamp hielt Vortrag vor Mitgliedern des MTV Aurich. Normale Bewegung alleine reiche nicht, sagte der Dozent der Uni Bielefeld. Er äußerte sich auch kritisch über Diäten.

Es geht um “schleichender Kraftlosigkeit”, die bei Menschen zwischen 50 und 80 Lebensjahren auftreten kann und auftritt, um Sturzprohylaxe, um die Gesundheit der Älteren eben – die wohl auch vorwiegend den Vortrag besucht haben dürften.

Die Bücherliste von Andreas Bredenkamp enthält – wohl seiner Vita entsprechend – vorwiegend Titel, die das Muskeltraining im Sport-Studio behandeln, also leider Nichts zu Alternativen wie Qi-Gong und Anderem (Man könnte auch sagen, das optimale Muskeltraining für Ältere findet im Schwimmbad statt, aber da ist gar nicht genug Platz für alle, denen es gut täte).  

Zu wenig ausdifferenziert finde ich die These, Diäten führten zu Muskelabbau. Das kann wahr sein bei purer Kalorienreduktion auf dem Sofa – wie viel und welche Bewegung “nebenbei” zur Diät dazukommen muss, wäre von besonderem Interesse.

Kommen wir zur zentralen Aussage, die allerdings gar nicht neu ist. Das  Kenn ich schon” fungiert auch “gerne” als Abwehrmechanismus: Das Unbequeme wird so von der verstandesmäßigen Bearbeitung ausgeschlossen.

Der wichtigste Satz des Abends fiel ganz unspektakulär zwischendurch: "Es reicht nicht, es zu wissen, man muss es auch tun."

Das betrifft also auch das Sporttraining. Gedanken werden “Dinge”, werden Realität. Potentiell jedenfalls, wenn man etwas daraus macht, Gedanken in Bewegung umsetzt.

Related posts:

  1. Die Nulldiät – Assoziationen, Gedanken und schließlich Bewertung
  2. Sorgen wegen Lena Meyer-Landrut
  3. Zum Wochenanfang: Gedanken zur Gesundheit
  4. Schlaflos wegen Übergewicht
  5. Gedanken-Diät im SPIEGEL – Aber wer denkt schon ans Essen, nach dem Essen?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Bert: Es ist doch immer wieder interessant, auf welche Diät-Angebote manche Leute kommen!
  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...

Rubriken

Archive

Motivation