Welchen Wert haben dicke Freunde, wie wichtig ist “Biggerfriends”?

“Bizarr” ist vielleicht das richtige Wort, um die “community” zu bezeichnen, über die die SZ kürzlich (erstmals?) berichtet hat.
Foren für Übergewichtige gibt es ja bereits wie Sand am Meer – von daher ist die Frage, was eine

Die Gemeinschaft der Dicken

weitere “Community” bezwecken soll, gerechtfertigt.

Mit Fettpölsterchen, Reiterhosen und dicken Bäuchen wird im Internet normalerweise viel Geld verdient. Dabei geht es allerdings meist darum, die überflüssigen Pfunde zu verlieren. Davon kann bei Biggerfriends keine Rede sein, im Gegenteil: Die User sollen zu ihrem Gewicht stehen und sich unter Gleichgesinnten über Themen austauschen, die sie in einer “schlanken” Social Community eher vermeiden würden.

Ein kurzer Rückblick verrät mehr:

Mit BiggerFriends.com (www.biggerfriends.com) geht in wenigen Tagen ein Social Network für übergewichtige Menschen an den Start. Das Projekt der Xia Equity AG soll “die Antwort auf die stetige Gewichtszunahme in der Gesellschaft” sein. 37 Millionen Deutsche hätten heute mehr Pfunde auf den Hüften, als es die Schönheitsnorm erlaubt. “Bei uns treffen sich die pfundigsten Menschen dieser Welt“, sagt Gründer Christian Ogait. BiggerFriends.com sei der Treffpunkt für Typen von besonderem Format, ein heiterer Club, in dem sich Bigger People unbeschwert und offen begegnen. Der gewichtige Dienst soll gleichzeitig in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen starten. Später wollen die Frankfurter den Rest Europas und die USA erobern. Neben
Ogait gehören Patrick Holze, Ralph Reinhold und Sebastian Reccius zum BiggerFriends.com-Team. Übergewicht hat keiner der Gründer.

“Biggerfriends” sind mittlerweile verkauft:

Der Absprung einer zugesagten Kapitalrunde und ein zeitgleiches Kaufangebot für BiggerFriends.com, stellten uns vor richtungweisende Fragen. Da wir in dem Käufer – der A&O Mediengruppe – einen potentiellen Partner zur Weiterentwicklung sehen und den Kapitalmarkt in den kommenden Monaten eher negativ einstufen, war das Ergebnis der Verkauf des Projektes.

Viel wird nicht über die Plattform berichtet; bei einem “Test” hat sie nicht gerade überragend abgeschnitten, es gäbe also noch viel zu verbessern.

Fragt sich, was das nutzen soll: Übergewichtige haben im Allgemeinen ein zwiespältiges Verhältnis zu ihrem “überflüssigen Fett”, das sie aber doch – bis auf Weiteres -  irgendwie zu brauchen scheinen.

Die Plattform könnte einen “geschützten Raum” darstellen, in dem angstfreier Meinungsaustausch ermöglicht wird. Jedoch würde dies eine wirkliche Moderation erfordern.

Und an der Ambivalenz zum eigenen Übergewicht kann die schönste Plattform nichts ändern. Sie muss also sowohl das Pro als auch das Kontra bedienen. Das können die schlanken Macher offenbar nicht nachvollziehen.

Von den 300.000 Mitgliedern ist noch lange nicht viel zu sehen, das wäre auch eine große Masse.

Tatsächlich geht es ja den Betroffenen nicht nur um ein wenig Smalltalk – das kann man auch im realen Leben haben, sondern um gesundhewitliche Probleme – früher oder später. Im Internet Konversation zu betreiben, wäre also nur eine Form der Verdrängung.

Letzlich spüren die Übergewichtigen, dass so eine Plattform zwar ganz nett ist, aber mit ihren Problemen nichts zu tun hat.

Und auch die neuen Inhaber sprechen die Problem nicht an, kehren sie also folgerichtig unter den Teppich. Dabei läge es nahe, hier einmal das Problem “Selbsthilfe bei Übergewicht” anzugehen, zum Projekt zu machen und zu lösen.

Related posts:

  1. Das fröhliche Diäten-Gebabbel
  2. Die Freundin kennt sich aus beim Übergewicht, dessen Ursachen, mit Mode und überhaupt
  3. Abnehmen mit dem Zweiten
  4. Die Schönheit der Agro-Kultur, globale Nachhaltigkeit, Micro-Greens und die Notwendigkeit, aufzustehn
  5. Julie und Julia – Kochbücher, Schicksale

Ein Kommentar zu “Welchen Wert haben dicke Freunde, wie wichtig ist “Biggerfriends”?”

  1. Also ich hätte auch nie daran glauben können…
    aber ich hab es echt geschaft abzunehmen.
    ich konnte bis ins mittlere Alter nur schwer abnehmen,
    ich hab jetzt mit einer pille nahmens ….

    - Och jph, da hat der “Admin” die Werbung gelöscht, und jetzt steht kaum noch etwas da. Dass der dass darf…

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...

Rubriken

Archive

Motivation