Gesunde Vollkorn-Diät zum Frühstück – Ernährung für ein starkes Herz

In der Studie ging es um den Zusammenhang von Herzgesundheit und Ernährung. Das Ergebnis, dass Vollkornprodukte einen vorbeugenden Einfluss auf Herzinsuffizienz haben, konnten die Forscher selbst nicht so recht erklären.

In den vorliegenden Daten ist nun auch leider kein Zusammenhang von Herzgesundheit und Übergewicht aufgeschlüsselt. Es kann aber angenommen werden, dass diejenigen, die sich mit einem Porridge, einem Müsli oder zwei Scheiben Vollkornbrot mit welchem Belag auch immer beim Frühstück begnügen, ingesamt etwas gesünder leben, als Personen mit einem “übergewichtigen Lebensstil”, der, böse gesagt, Einstellungen beeinhaltet wie

richtig wichtig bist Du nur gewichtig“.

Nur bestimmte Daten zu erheben, bringt nun auch bei einer Langzeitstudie wenig Erkenntnis.
Es kommt auf die Bedeutung der Zahlen an, und ein wirkliches Verständnis des Menschen beinhaltet auch Fakten – Erfahrungen, Tendenzen, Vorlieben, Wünsche – die sich nicht mit einem Fragebogen erfassen lassen.

Lust auf Getreide

Ob die 21.000 Probanden überhaupt eine Vorstellung davon hatten, was ein gesundes Frühstück ist, welche Frühstücksrezepte sie befolgten, ob sie “monoton” frühstückten oder auch einmal neue Ideen akzeptierten, war hier leider nicht zu erfahren. Bei rund tausend Teilnehmern wurde im Untersuchungszeitraum eine Herzinsuffizienz festgestellt.

“Je häufiger die Versuchspersonen pro Woche morgens Vollkorngetreide speisten, umso niedriger lag ihr Risiko für eine Herzschwäche. Wer sich dies zur täglichen Gewohnheit gemacht hatte, verzeichnete eine – gegenüber den Vollkorngegnern – um knapp ein Drittel verminderte Erkrankungsgefahr.”

Empfehlungen wie: “Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettler” kursieren übrigens immer noch und werden weitergegeben. Dies geschieht ohne jede wissenschaftliche Begründung und ohne wissenschaftlichen Widerspruch.

Nach der Studie, die in den “Archives of Internal Medicine 2007, 167: 2080-2085″ nachzulesen ist, wären wahrscheinlich Vollkornprodukte zu empfehlen, wenn sie auch keinen vollkommenen Schutz vor Herzkrankheiten darstellen.

Es könnte nun interessant erscheinen, die “durchschnittliche Frühstückskarte” zu diskutieren.
Die Fressnet-Frühstücksstudie hat jedoch gezeigt, dass es “das durchschnittliche Frühstück” gar nicht gibt, die Gewohnheiten beim Frühstück vor allem von Faktoren wie Arbeitsbeginn und Geschmacksgewohnheiten abhängen, und ungesunde Formen des Frühstücks trotz schlechtem Gewissen oftmals beibehalten werden.
Die Bedingungen für gewisse Kurskorrekturen hierbei wären doch auch einmal ein interessanter Gegenstand der Forschung. Zum Beispiel: Wie werden aus Vollkorngegnern Vollkornfreunde? Wie werden aus Rauchern Nichtraucher?
Oder: Welches Frühstück bekommen Kinder – in Abhängigkeit von den Bedingungen und Suggestionen, unter denen ihre Eltern ihre Kindheit erlebten?

Related posts:

  1. Gesunde Ernährung: Gesunde und weniger gesunde Fette
  2. AID, Ernährungspyramide, Gesunde Ernährung, und was wir darüber wissen sollen
  3. Frühstück – mit oder ohne Diät: Umfrageergebnisse und Empfehlungen
  4. Frühstück im Bett – auf der Suche nach dem perfekten Morgen
  5. Abspecken, Gratis und gesund, Clevere Ernährung und Weg mit den Pfunden!

4 Kommentare zu “Gesunde Vollkorn-Diät zum Frühstück – Ernährung für ein starkes Herz”

  1. Also bei Anja und mir gehören die Vollkörner immer dazu. Sei es in Anja´s-Super-Müsli-Mix oder einfach nur durch Roggenvollkornbrot.

    Es lebe das volle Korn :!:

    Liebe Grüße aus dem kalten Bergischen-Land vom Lutz 8)

  2. Das Super-Müsli-Mix ist bei Euch selbst gemacht (gemischt) und mit viel Obst und Quark, so hab’ ich das in Erinnerung.
    Bei mir ist es ähnlich, nach Möglichkeit abwechselnd, und an Vollkorn-Anteilen hat es meistens Haferflocken.
    Danke für die Grüße; kalt wird es erst mal bleiben – da hilft nur noch heißes Müsli ;-)

  3. [...] Beim Käse habe ich auch noch gemogelt und einen einfachen Emmentaler genommen, aber ansonsten war alles so, wie im Rezept angegeben – bis auf die Spaghetti, weil ich mal gelesen habe, dass Vollkornprodukte gesünder seien… [...]

  4. [...] dass gemeine Leser nichts über die entsprechenden Ernährungspläne erfahren. Kann eine Vollkorn-Ernährung Diabetes verhindern, und warum gibt es im Supermarkt zwar 38 verscheidene Tiefkühl-Pizzen, aber [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...
  • Robert: Was für ein einzigartiger Blog! Diese fast schon skurrile Kombination aus...
  • DerJens: Ich verstehe. Vielen Dank für deine adäquate Antwort :)
  • Stefanie: Oh, das freut mich aber, dass dich meine Mini-Cheesecakes angelockt haben :-) Ich...

Rubriken

Archive

Motivation