Kein Widerspruch: Achtsam Essen und Essen mit Plan

Achtsamkeit wird zum Mode-Begriff, und das ist schade: Noch ehe das Wort verstanden ist, wird es auch schon vermarktet. Andererseits geht es hier um Erfahrungen, de jeder für sich selbst machen sollte, und vielleicht erspare ich mir doch weitere Erklärungsversuche…

Wer will, kann sich ja bei Essen, Trinken, Achtsam genießen einlesen (PDF). Oder

Essen, trinken, achtsam genießen: Praxisübungen für ein Leben im Gleichgewicht bei Amazon bestellen…

Das schnelle Patentrezept ist “Achtsamkeit” sowieso nicht:

Sagen Sie nicht – „also Geige spielen ist Quatsch, ich habe es gestern ausprobiert, es hat nicht funktioniert“. Sie müssen dann schon eine Zeit lang, sagen wir zwei bis drei Monate, diszipliniert üben. Dann ziehen Sie selber für sich Bilanz und schauen Sie, ob sich etwas – zum Besseren – verändert hat.

Insofern sehe ich in der “Abnehmfrage” das “Konzept Achtsamkeit” auch nicht als Konkurrenz zur Portionsdiät, sondern eher als Ergänzung. Oder umgekehrt: Immer kommt es ja auf den Einzelfall und dessen Bedürfnisse und Möglichkeiten an.

Tatsächlich lässt “Achtsamkeit” sich auf verschiedene Art und Weise interpretieren, und Manche achten gar sehr auf ihre eigenen Bedürfnisse:
So konnte ich auf einer Webseite doch die nette Erklärung finden, dass ein Arbeitsblatt, das zum Download angeboten wird, für die Bezieher des Newsletters reserviert sei.

“Ein Schelm, wer Böses dabei denkt” sagt man da wohl, und in der Tat: Awareness und Eigennutz müssen sich ja nicht gegenseitig ausschließen…

 

Siehe auch:

Diät als Gehirnjogging – oder Verhaltensmodifikation und -therapie

Entspannung_Entspannungstechniken
Tipps_gegen_Stress

Related posts:

  1. Langsam Essen, Bewusst Essen, mit Genuss Essen
  2. Gesund abnehmen – ein sanfter Plan, effiziente Ratschläge
  3. Gedanken-Diät im SPIEGEL – Aber wer denkt schon ans Essen, nach dem Essen?
  4. Die Moral beim Essen – Vergnügungen – Ein Parteitag, der kein Gesundheitstag war
  5. Bim-Bam, Ding-Dong, Wasser-Trinken und Achtsamkeit; Twittern als Hobby?

2 Kommentare zu “Kein Widerspruch: Achtsam Essen und Essen mit Plan”

  1. [...] Kein Widerspruch: Achtsam Essen und Essen mit Plan [...]

  2. [...] Kein Widerspruch: Achtsam Essen und Essen mit Plan [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation