Labormäuse schlanker mit Kurkuma

Ob das alles so wahr ist? Mäuse bekamen fettreiches Futter (22 Prozent) und zusätzlich ein halbes Gramm Kurkuma pro Kilogramm Futter – und das gelbe Gewürz reduzierte die Zunahme an Fett und das Körperfett, ohne die Menge des Futterverzehrs zu beeinflussen.

Im Bericht wird dann auch noch angemerkt, dass

die Cholesterinwerte gesenkt wurden, und nun die Kurkuma-Effekte beim Menschen erforscht werden sollen: Da kann man sich schon mal fragen, was all die Ernährungsforscher bisher gemacht haben, wenn sie für diese Frage erst noch Studien betreiben müssen.

Wir können  die Mäuse ja nicht fragen, wie es ihnen geschmeckt hat; dass die Menge des aufgenommenen Futters gleich geblieben ist, wundert mich jedoch: Bei Menschen ist es erfahrungsgemäß so, dass die Teller sich nicht so rasend schnell leeren, wenn mit Kurkuma gewürzt wird; dem durchschnittlichen Westeuropäer schmeckt es einfach nicht…

Wahrscheinlich läuft eine künftige Kurkuma-Therapie darauf hinaus, dass das Gewürz in Kapseln verpackt über die Apotheken-Theke wandert, möglichst zu einem Preis, der Alli keine Konkurrenz macht.

Relativ problemlos lässt sich vielleicht selbstgemachter Senf mit Kurkuma anreichern, und auch ein Curry-Brotaufstrich enthält genug Kurkuma zum Abnehmen; vielleicht funktioniert es ja, und bisher hat man bloss noch nicht Ursache und Wirkung in Verbindung gebracht.

Kurkumapulver ist nicht nur als Gewürz in der indischen und asiatischen Küche sehr beliebt, wo es unter anderem Bestandteil zahlreicher Currymischungen ist. Es wird darüber hinaus auch in der traditionellen chinesischen und indischen Medizin als Heilmittel verwendet. In den Veden, den heiligen Schriften des Hinduismus, wird es bereits vor 4.000 Jahren als Heilmittel erwähnt und gilt als heilig. [Quelle]

Related posts:

  1. Rezept: Senf selbst gemacht – Grundrezept und Variationen; gesunde Diät-Senfspezialitäten
  2. Stress bei Hungertortur und die Folgen bei Mäusen und Menschen
  3. Wissenschaftliche Studie: Essig hilft gegen Verfettung
  4. Esst mehr Senf! Senf gibt Kraft!
  5. Pesto, scharfer Senf und gefüllte Bauernschale

4 Kommentare zu “Labormäuse schlanker mit Kurkuma”

  1. [...] wir entwickeln mal schnell eine Kurkuma-Ingwer-Ayurveda-Diät, oder eine andere, philosophisch angehauchte Ernährungsweise mit ganz vielen [...]

  2. [...] Wie wirksam ist Kurkuma (Gelbwurzel) bei der Appetitregulation? [...]

  3. [...] Labormäuse schlanker mit Kurkuma [...]

  4. [...] sei noch die Wirkung von Curcuma beim Abnehmen genannt.  Vielleicht gibt es diesen Effekt nur in der Theorie, weil hier zu wenig curcuma verzehrt [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.
  • Asia: Ingwer ist auch in der asiatischen Küche sehr beliebt. Es gilt auch als ein sehr...

Rubriken

Archive

Motivation