Neue Studie: Gesüsste Getränke können das Risiko für Herzkrankheiten steigern

Women who drink two or more servings of sweetened beverages per day may increase their risk of heart disease by 35 per cent, says a new study.

So ist das: Erst der Fleisch, – und jetzt auch noch der Zuckerverzicht. Und das alles wegen der Statistik.

Es ist mal wieder die gute alte Krankenschwester-Langzeitstudie die Datenquelle, deshalb steht in der Original-Überschrift auch noch “bei Frauen”. Bei Männern dürfte es ähnlich sein.

American Journal of Clinical Nutrition
April 2009, Volume 89, Pages 1037-1042, doi:10.3945/ajcn.2008.27140
“Sweetened beverage consumption and risk of coronary heart disease in women”
Authors: T.T. Fung, V. Malik, K.M. Rexrode, J.E. Manson, W.C. Willett, F.B. Hu

Internet-Quelle



Narzissmus und Diät

Alles im Lot?

Related posts:

  1. Hoher Glykämischer Index: Für Frauen riskanter als für Männer?
  2. Wissenschaftliche Studie: Essig hilft gegen Verfettung
  3. Mit Schock-Video gegen die Getränkeindustrie?
  4. Riskantes Twitter? Phishing-Risiko!!!
  5. Studie: Über das Begehren reden, wenn es schon nicht zu unterdrücken ist

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation