Test/Verkostung: Der Grüne Altenburger Ziegenkäse extra cremig

Um die Frage „Wo, bitte geht es zum Käse“, die die Diät-Ratte ja schon längst gelöst hat, auch für uns Menschen zu beantworten:

Natürlich gilt es zuerst einmal, im örtlichen Supermarkt zu schauen. Ins Auge springt hier dieser Ziegenkäse,

der nach einer alten „Original-Rezeptur“ hergestellt ist und mindestens 15 % Ziegenmilch enthält, und auch „feinen Kümmel“.

Geschmacklich ist der niedrige Ziegenmilchanteil für alle, die es geschmacklich nicht so streng mögen, von Vorteil; der „Altenburger“ ist ein guter Kompromiss, und auch der Kümmel bereichert den Geschmack. Die Angaben über den Ziegenmilch-Anteil sind jedenfalls glaubwürdig

240 kcal pro hundert Gramm gehen wohl in Ordnung; der Trick besteht darin, die einzelne Portion nicht allzu groß werden zu lassen.

Related posts:

  1. Test und Verkostung: Ahle Wurscht aus Hessen
  2. So zart, so ehrlich, süß, cremig und kalt… PLUS „Krisenmanager Habeck“
  3. Diät-Beratung, kostenlos und unverbindlich oder konkret
  4. Endorphine, Alkohol und das Mass der Dinge
  5. Buchweizen-Gemüse-Auflauf mit Curry, kräftig, kalorienarm, schmackhaft

Ein Kommentar zu “Test/Verkostung: Der Grüne Altenburger Ziegenkäse extra cremig”

  1. […] mit einem “Ziegenkäse”, der hier auch schon einmal besprochen worden ist, kam so auch noch ein Abendessen […]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • ClaudiaBerlin: Mit all meiner fortgeschrittenen Lebenserfahrung kann ich sagen, dass das mit den...
  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...

Rubriken

Archive

Motivation