Ich gebe auf – das Ende einer Kurzzeitdiät

Lang ist’s her, da gab es bei Fressnet.de mal ein Forum – soll man wiederbeleben, was nicht mehr ist?

Es sollte bei der Diät unterstützen, und jeder konnte ohne Voranmeldung hineinschreiben, was ihm in den Sinn kam – “Abnehmen beim Schreiben” war vielleicht der Grundgedanke, oder einen Platz für ein Mitteilungsbedürfnis zu bieten.

Abgeschickt von Elena 19 am 08 Juli, 2002 um 22:13:49:

Ich habe mir jetzt 2 Flaschen Wein und 2 Halbe Hühner geholt , ich haltes nicht mehr aus.
Ich hole jetzt das Verseumte der letzten Wochen nach.
Essen und trinken ist DOCH besser als hungern.

Mmmh, das SCHMECKT….

Tschüss

Sicher, man wusste nie: Ist das ein authentischer Eintrag oder ein Fake?

Aber trotzdem: Das Forum war hoch frequentiert, und niemand hatte geantwortet – auch nicht der webmaster. Und Elena hatte den falschen Ansatz und ihre Niederlage öffentlich eingestanden, musste aber sagen: “Das ist doch besser als Hungern”.

Man hatte auch andere Sorgen, als sich um jeden Beitrag zu kümmern – dafür waren es zu viele Sorgen und Beiträge. In diesem Fall war es auch nicht so, dass einem nichts mehr einfiel. Es war einfach nur ärgerlich:

Da benimmt sich jemand recht unvernünftig und zeigt auch noch den Anderen die lange Nase, schädigt sich dabei selbst, ist im Teufelskreis, und ich soll zuschauen, oder etwas sagen – was doch eigentlich in unserem tollen Gesundheitssystem die Aufgabe …

Ich breche hier mal ab. Es war nicht ganz einfach, und es war ein undankbareres “Geschäft”. Es gab einige qualifizierte “Mitstreiter”, viele auf der Suche und ganz viele, die die einfache Lösung suchten, eine Abnehmpille mit oder ohne Nebenwirkungen.
Die Strukturen des Forums waren nicht geklärt. Viele tauchten mal kurz auf, und dann wieder ab.

Elenas Beitrag war Affront, Rückfallerklärung und Kapitulation in Einem. Sicher, sie hatte wohl eine “Hungerdiät” gemacht, sich zu viel versagt, statt sich umzustellen.

Aber längst war nicht alles geklärt. Zu fragen, was denn los ist, wäre auch nicht soo schwierig gewesen; aber es hatte keine Reaktion gegeben. So musste sie sich außerdem noch übersehen fühlen; offebar ist sie damals nicht mehr im Forum aufgetaucht.

Das Wort “Community” war überstrapaziert. Sind die Abnehmforen Gemeinschaften oder Scheingemeinschaften?

“Abnehmen im Internet, Abnehmen mit dem Internet” ist kommerzieller geworden; kaum ein Forum ist noch ohne Werbung, die Konkurrenz führt zu gegenseitiger Missachtung und Ignoranz.

Elena hat keine Antwort bekommen. Das ist schade.

Heute würde ich sagen – Na ja, ein “Rückfall”, aber das ist ja vorbei. Kein Grund, nicht dranzubleiben. Anderen geht es ähnlich. Sei Willkommen im Club, wenn Du magst.

Neue Rezepte gibt es allemal. nicht nur beim Essen. Da muss man auch mal kreativ werden.

Related posts:

  1. Abnehmen mit Genuss – langsam kommt auch die beste Wurst an ihr Ende – Selbstversuch mit Bio-Salami
  2. Snacken ohne Ende und Jo-Jo mit Focus’ Ernährungspsychologen und anderen Experten
  3. Kastanien (Maronen), Ende September
  4. Das Ende der Fahnenstange bei Kindlicher/Jugendlicher Adipositas erreicht?
  5. EMMA: Frauen ohne Diät sind wie Fische ohne Fahrrad

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...
  • Reinhold: Guter Beitrag, und Punkt 7 in der Zusammenfassung bringt es auf den Punkt: eine...
  • Katharina: Ich wünsche mir schon lang eine schlanke Figur

Rubriken

Archive

Motivation