Aufrechte Haltung beim Stillen fördert die Autonomie des Kindes und entspannt die Mutter

Eine kürzlich wiederentdeckte Video-Studie beweist: Eine alternative Körperhaltung der Mutter beim Stillen fördert die Selbständigkeit des (Krabbel-) Kindes.

 

Das sogenannte “Yoga-breast-feeding” hat sich allerdings hierzulande noch nicht durchgesetzt: Viele Mütter scheuen den Druck des Körpergewichts auf der Schädeldecke und leiden unter Gleichgewichtsschwankungen, wie eine Blitzumfrage ergab.

 

 

Narzissmus und Diät
Alles im Lot?

Related posts:

  1. Computerarbeit auf dem Sofa, Kalorienverbrauch und die aufrechte Haltung
  2. Pseudostudie: Stillen vermindert Mutterstress
  3. Olympiade, Tibet, Autonomie
  4. Mutter-Tochter-Adipositas
  5. Eine fette Mutter, Schaulust, die Presse und vielleicht ein Gewichtsrekord für Donna Simpson

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.
  • Asia: Ingwer ist auch in der asiatischen Küche sehr beliebt. Es gilt auch als ein sehr...

Rubriken

Archive

Motivation