Abwrackprämie ohne Bezug zum Umweltschutz

Wer ein >= 9 Jahre Altes Auto zum Schrott gibt und ein neues erwirbt, kann eine Prämie bekommen – so bestimmt es die Politik und beschleunigt damit umweltfeindliche Produktzyklen.

 

Ältere Autos, die doppelt und dreimal so lange “leben” wie Ex- und Hopp-Autos, sparen zumindest die Rohstoffe und die Energie, die bei der Herstellung gebraucht werden.

Energiesparend, weil noch relativ leicht gebaut, oder gar stomlinienförmig, sind die “Schrottkandidaten” im Einzelfall zudem.

Was die Arbeitsplätze betrifft, sorgen sie immerhin in den Reparaturwerkstätten für Beschäftigung.

Mit der momentanen Regelung wird nicht das langlebige, und unter diesem Aspekt umweltfreundliche Auto gefördert, sondern die Wegwerfmentalität.

Related posts:

  1. Übergewicht und Bezug zum gleichgeschlechtlichen Elternteil
  2. Die Wandellüge, Umweltschutz und Alu-Alternativen
  3. 400 kg Gewichtszunahme in 33 Jahren …
  4. Ernährung und Ökologie, Diät und Umweltschutz
  5. Unbebeliebter und sinnloser Diät-Sprit

2 Kommentare zu “Abwrackprämie ohne Bezug zum Umweltschutz”

  1. [...] tscheschischen, spanischen, brasilianischen, italienischen und koreanischen Automobilindustrie per Abwrackprämie wichtiger war als die der Bildung, sei die Idee auch noch so gut: In Verbindung mit Sonderangeboten [...]

  2. [...] zu sein, kann Vorteile haben: Während für mich noch nicht einmal eine Abwrackprämie gezahlt wird, soll ein gewisser Kevin Federline Millionen von der Firma Firma EP-2 geboten [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Bert: Es ist doch immer wieder interessant, auf welche Diät-Angebote manche Leute kommen!
  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...

Rubriken

Archive

Motivation