Abnehmen ohne Sport

“Abnehmen ohne Sport” wird nicht zufällig gern unter der Rubrik “Talk” abgehandelt. “Ich bin zu faul für Sport” und “kann ich jetzt trotzdem abnehmen?” wird dann “ganz naiv” in die Runde gestreut, und die Antworten reichen von “grundsätzlich kannst Du auch ohne Sport abnehmen. Es ist halt nur viel schwerer” bis zu “Informier’ Dich, bei welcher körperlichen  Betätigung oder welchem  Sport Du wieviele Kalorien verbrauchst und leicht abnehmen kannst”.

Was heißt “ohne Sport abnehmen”? Zunächst ist es Ausdruck einer Hoffnung, sich nicht anstrengen zu müssen. Man will einen gemächlichen, beruhigten, “sedativen” Lebensstil beibehalten.

Hoffnung: Abnehmen ohne Sport Dann werden die Sportarten, die man nicht mag, aufgezählt, nebst Schilderung der Nachteile: Fußball, Tennis, Golf, Schwimmen, Skifahren: Zu umständlich und zu teuer. Da kann ja nur “Abnehmen ohne Sport” bleiben, wenn Nordic walking “krank aussieht”.
Und es gibt immer Beispiele, die zeigen, dass Abnehmen ohne Sport funktionieren kann: Alleine mit einer Ernährungsumstellung funktioniert es, so lange es funktioniert.

Negative Beispiele werden selten veröffentlicht. Hier ist eines:

Herbert nahm 9 Monate lang kontinuierlich ohne Sport ab. Morgens Müsli ohne Zucker oder Schwarzbrot mit Quark, mittags eine kleine Portion einer ganz normalen Mahlzeit mit Reis, Nudel oder Kartoffel plus viel Rohkost, Abends eine oder anderthalb Scheiben Brot mit Schinken oder Käse, ohne Butter,  plus viel Rohkost, und eingelegtes Gemüse, Gürkchen usw. , Äpfel als Zwischenmahlzeit.

Dazu viel Tee und Mineralwasser.

Herbert hat 25 Kilo abgenommen, wurde ein ganz anderer Typ. Das bezog sich auch auf die Garderobe. Vorher hatte er sein Übergewicht mit langen, weiten Hemden, die er locker über der Hose trug, kaschiert (sie waren sündhaft teuer, und er ließ sie immer in der Reinigung waschen und bügeln) – das fiel jetzt weg.

Es gab – wie immer mal – besonderen Stress auf der Arbeit, seine nicht allzu treue Freundin verließ ihn, irgendwelche Schwierigkeiten mit dem Vermieter zwangen ihn, die Wohnung zu wechseln, und ihm war zwischenzeitlich noch ein Kindheitstrauma eingefallen, wegen dem er sich therapieren lassen wollte, aber der Therapeut konnte nichts mit ihm anfangen, oder umgekehrt.

Wie die Geschichte dann ausgegangen ist, wird hier nicht verraten – Ihr könnt es Euch ja denken.

Aber, noch einmal ganz prinzipiell zur Frage:

Kann man ohne Sport abnehmen?

Die Antwort ist: Ja, man kann. Treppensteigen, Nordic Walking, Yoga, Holz hacken, Putzen – das sind ja alles keine sportlichen Betätigungen, das ist einfach “Bewegung”.

Wenn man schon abnimmt, muss man das auch würdigen, mit dem richtigen Abschied vom Übergewicht

Related posts:

  1. Abnehmen und Sport – Laufprogramm für Einsteiger
  2. Nordic Walking: Der Wiesbadener Drehwurm
  3. Idstein, Nordic Walking (2) und öffentliche Möbel
  4. Alles übers Laufen, Nordic Walking und das Radfahren
  5. Hypertonie, Sport und Lebensstil

5 Kommentare zu “Abnehmen ohne Sport”

  1. man kann ohne Sport abnehmen ABER man muss natürlich bei der Ernährungsumstellung dabei bleiben. Eine Diät bringt da nichts. (ist bei Sport aber auch so)
    lg

  2. kann ich nur bestätigen…

  3. Dass eine Ernährungsumstellung allein es bringt, glaub ich eher nicht – die meisten müssen mehr an ihrem Lebensstil ändern, als nur das Essen.

    Was Bewegung und was Sport ist, dazu wird jeder eine eigene Meinung haben. Die Übergange sind fließend…

  4. Ich suche hier noch den gemeinsamen Nenner zum “Abnehmen ohne Sport”. Dauerhafte Ernährungsumstellung ist ja wohl schon ein Teil der Lebensstiländerung.
    Ich würde sogar weiter gehen und sagen: Oft müsste sich auch die Einstellung zum Leben ändern. (oder auch nicht “oft”, jedenfalls in dem “Fallbeispiel”.
    Klingt jetzt nicht sehr substantiell: Man braucht eine Lösung, mit der man leben kann.

  5. Selbstverständlich kann man ohne Sport abnehmen. Allerdings wird es wesentlich schwieriger, die Fettverbrennung auf ein konstant hohes Niveau zu bringen. Es ist dann eher das klassische “Ich verbrauche mehr Kalorien als ich zu mir nehme”. Mir würde es keinen Spass machen, so abzunehmen.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation