Nordic Walking: Der Wiesbadener Drehwurm

Die Odyssee des Holger Schnurps aus Wiesbaden.Rambach, wie sie beim “Postillon” eindringlich geschildert wurde, zeigt eindrücklich die Gefahren, die sich beim Gebrauch minderwertigen Sportgeräts ergeben können.

Dementsprechend ist dem Beitrag auch die größte Aufmerksamkeit zu wünschen.

Wiesbaden Rambach, Ortsmitte: Hier hat sich das Drama zugetragen

Leider hat es der Autor versäumt, auf die nichtsdestotrotz vorhandene “Faszination Walken” hinzuweisen, die insbesondere beim Walken in und um Wiesbaden, aber auch beim Nordic Walking in Idstein unweigerlich eintritt.

Related posts:

  1. Idstein, Nordic Walking (2) und öffentliche Möbel
  2. Alles übers Laufen, Nordic Walking und das Radfahren
  3. Nordic-Walking in und um Idstein
  4. Idstein-Woersdorf als Nordic-Walking- und Radtour mit Kaffeepause und Thermosflasche
  5. Mimikry, Nordic Walking und Einbeinstative

2 Kommentare zu “Nordic Walking: Der Wiesbadener Drehwurm”

  1. Ach da lag das Problem. Werde ich beim nächsten Stockbruch berücksichtigen oder das vorgeschriebene Gegengewicht dann doch mal mitnehmen :roll:

  2. Ja, das sind Informationen, die fürs Überleben wichtig sein können – und solche Meldungen kommen nicht in der Tagesschau, da müssen wir Blogger einspringen.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...

Rubriken

Archive

Motivation