Hunger, Erotik und die Sterne

Viele haben ja kein Problem mit dem Abnehmen, andere sind weniger glücklich und stellen sich wiederholt “die schöne Frage”:

“Warum tappen wir immer wieder in die gleichen Diätfallen?”

Mit der Antwort, das liege bestimmt an einem Diätfehler, macht man auch niemanden glücklich, Diätfehler sind zwar schnell erkannt, aber werden ungern bekannt gegeben, unterliegen meist einem psychischen Widerstand.

Sicherlich ist auch ein Hunger, der sich zum Heisshunger auswächst, durch Diätfehler bedingt, und verwandte “Hungergefühle ohne objektiven Mangel” sind nunmehr unter dem Stichwort “Phantomhunger” nochmals ausführlicher angesprochen worden.

Mit der Erotik hat das insofern zu tun, als auch hier ein kompliziertes leib-seelisches Simultangeschehen betroffen ist, das das “Reich der Phantasie” in hohem Maße beeinflusst.

Leilah ist ja der Meinung, sie müsse erst eine perfekte Bikini-Figur haben, um ein befriedigendes Sexualleben führen zu können, aber macht wahrscheinlich weiter ihre Diätfehler.

Deswegen hat niemand Mitleid mit ihr, und ihre Kolummnen sind bei den Fressnet-LeserInnen erbärmlich schlecht angekommen.
Leilah verlässt Fressnet.de auf eigenen Wunsch, und wir wünschen ihr für ihre Zukunft als Sexpertin bei Gucknet.de, einem online-Erotik-Journal, viel Spass und bedanken uns für ihre Mitarbeit.

Tja, Leilah war stets Zuverlässig, pünktlich und unaufdringlich. Was ihre Zukunft betrifft, besagt das Horoskop:

Dies ist eine Zeit für Begegnungen. Ob Arbeitskollegen, Freunde oder Partner, jeder begegnet Ihnen mit einem Lächeln und ermuntert Sie, das Leben zu genießen. Sie brauchen nur den Kontakt aufzunehmen.

Was auch immer das heißen mag…

Related posts:

  1. Switchel – das Trendgetränk der Zukunft
  2. Orgasmus per Strohhalm, Energy-Drink als Aphrodisakikum?
  3. Stöckchen
  4. Doppelte Diät: “Essen und Erotik”
  5. Von der Lebensmittelpyramide zur Sex-Pyramide

4 Kommentare zu “Hunger, Erotik und die Sterne”

  1. Tschüüüüß Leilah ;-)

  2. @Lutz: Wie meinst jetzt des?

  3. *****Zitat*****
    Leilah verlässt Fressnet.de auf eigenen Wunsch, und wir wünschen ihr für ihre Zukunft als Sexpertin bei Gucknet.de, einem online-Erotik-Journal, viel Spass und bedanken uns für ihre Mitarbeit.
    *****Zitat*****

    und dazu sagte ich nur höflicherweise…

    Tschüüüüß Leilah ;-)

  4. Also, Lutz, ich bin wirklich auf eigenen Wunsch weg von Fressnet, ich weiß ja auch, dass das, was der Klaus-Peter da geschrieben hat, nach einer Kündigung klingt, aber es kann ja auch sein, dass der einfach nciht aufgepasst hat, wie das wirkt, was er da schreibt.
    Ich bin hier halt weg, weil eine Sexpertin auf einer Diät-Seite nicht auf dem richtigen Platz ist.
    Ja, zugegeben, man hat mir nahegelegt, zu gehen.

    Aber das Angebot bei Gucknet ist immerhin besser.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...

Rubriken

Archive

Motivation