Orgasmus per Strohhalm, Energy-Drink als Aphrodisakikum?

Wenn auch Leilah ihren Dienst als Fressnet-Sexpertin quittiert hat, um bei Gucknet.de ihre erotische Kolumnen zu schreiben, sind Sexualität und Erotik doch weiterhin unverzichtbarer Bestandteil dieses Lifestyle-Internetmagazins…

Nun sind das alles Inhalte, über die man zwar reden, bei denen man aber auch schnell an die Grenzen seiner Ausdrucksfähigkeit gelangen kann.

“Der  Orgasmus ist ein hervorbrechendes Ereignis”, berichtet Wikipedia mit einiger unfreiwilliger Komik, und unterscheidet zwischen “Orgasmus als biologischer Vorgang” und “Orgasmus (Cocktail)”.

Zum ersteren finden wir OVIDs Liebeskunst zitiert:

“Tief durchbebe das Weib im innersten Marke die Wollust, Und es erfreue den Mann gleiches Entzücken mit ihr.” 

Bei dem “Cocktail” handelt es sich um einen “Shooter” aus 3 cl Cointreau, 3 cl Baileys Irish Cream und 2 cl Grand Marnier – das taugt zwar zu keiner einzigen Diät, zeigt aber, dass man durchaus in einer Bar einen Orgasmus serviert bekommen kann.

Was Wikipedia verschweigt, ist, dass es “Orgasmus” mittlerweile auch als Red-Bull-ähnliche Limonade in der Dose gibt. Um Uneindeutigkeiten vorzubeugen:
Das Dosengetränk wird nicht mit den Worten “Bitte einen Orgasmus” bestellt; korrekt heißt es “Bitte ein Orgasmus”.

Es ist – vom Namen her – halbwegs geeignet für diejenigen, die einen Abend mit dem Höhepunkt beginnen wollen, oder für Leute, (das Wortspiel muss jetzt sein, hoffentlich stimmt es nicht) die das Trinken als das Höchste verstehen.
Ein Testbericht folgt – vielleicht – demnächst…

 

Links

Google-Video: “Orgasmus” (25 min)
(Anmerkung: Stellenweise ist das Video ganz witzig, stellenweise kann man den Eindruck bekommen, dass hier heftig gefakt wird und die SexpertInnen einen vorwiegend theoretischen Zugang zu ihrem Thema haben und ihr Klientel nur verunsichern)

Der Priester als Sexualberater

Aphrodisakika in der Diät

Related posts:

  1. Melone: Kalorien, Rezepte, ein Drink mit Melone
  2. Der Schlaganfall in der ersten Stunde nach dem Drink
  3. Lebensgefährliche MP3-Player
  4. Wie makrobiotisch ist die Vitalkost?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation