Dynamischer Gewichtsticker: Verlauf ist wichtiger als Abnahme und momentaner Stand: Track-Your-Weight

Während das “Startgewicht” meistens von der Hebamme festgestellt und dokumentiert wird, müssen wir das momentane Gewicht selbst ermitteln – und in Abnehmforen und auf Blogs wird es auch gerne dokumentiert.
Die netten, bunten Abnehmticker haben den entscheidenden Nachteil, dass hierbei zwar Startgewicht, Zielgewicht und momentaner Stand zu erkennen sind, aber das Auf und Ab des langfristigen Verlaufs fällt unter den Tisch.

Bei http://www.track-your-weight.de/ ist dieses Problem gelöst; es wird automatisch aus den Daten, die man fortlaufend eingibt, eine Gewichtskurve generiert.

Auch für die Abnehm-Blogger-Bedürfnisse ist dieses System  gut geeignet, weil  sie gleich die Graphik bei sich einbinden können.  

Hat man sich einmal angemeldet, muss man nur noch den momentanen Ist-Wert eingeben, den Rest erledigen Software und Datenbank.
Der kostenlosen “Wiege-Community” steht damit noch eine gehörige Zunahme – an Mitgliedern – bevor.

Related posts:

  1. Weight watchers und Klinische Abnehmprogramme im Vergleich
  2. WOZ-Kolumne zu den Weight-Watchers
  3. Der Gesundheitsminister und die Weight-Watchers
  4. Die neue Frühlingsdiät: Am Aschermittwoch fängt alles erst an – drei bis fünf Kilo Abnahme…
  5. ProPoints oder Pro-Points – die neue Punkte-Klasse von Weight-Watchers

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...

Rubriken

Archive

Motivation