Neue Erkentnisse über Diät, den Jo-Jo-Effekt beim Abnehmen und gleich die erste Hausaufgabe

Der freundliche Kursleiter bei Fressnet.deLiebe LeserInnen, liebe TeilnehmerInnen am Fernkurs “Abnehmen und Diät”!

Schön, dass Ihr so zahlreich erschienen seid, wenn auch zum Teil unangemeldet, aber das könnt Ihr ja noch nachholen, und herzlich willkommen zum Fressnet.de-Fernkurs.

In unserer ersten Lektion behandeln wir das Thema, von dem Ihr ja schon alles wisst, bei dem ich also auch gar nichts mehr erklären muss:

Den Jo-Jo-Effekt. Sicherlich versteht Ihr darunter ein gewisses Auf-und-ab des Gewichts, mit der langfristigen Tendenz nach oben. Er verursacht Schwangerschaftsstreifen auch bei Männern, Cellulitis, Kreislauf- und Essstörungen, überflüssige Hautfalten, nicht jedoch verführt er zu dieser hippen gelben Gesichtsfarbe, und gerne wird unser Jojo-Effekt auch als “Pendelbewegung” dargestellt.

Nun, was ist ein Pendel, was tut ein Pendel?

“Ein Pendel ist ein Pendel, deshalb pendelt es hin und her. Beim Gewicht ist es ein Auf und ab, ein rauf-und-runter, mit der Tendenz nach oben.”

Das ist eine häufige Aussage, die sich am Bild der Pendeluhr orientiert, also die Dimension der Zeit berücksichtigt. Das ist gut.

Die Gewichtskurve

          x              x
       xx    x x     x
x   x             x
 xx

Wir stellen uns beim Jo-Jo Effekt also eine Gewichtskurve vor, die durch gewisse Ausschläge charakterisiert ist.

Dass ein Pendel aber noch zu ganz anderen Bewegungen imstande ist, sollten wir auf keinen Fall vergessen; ich darf das hier einmal demonstrieren:

Pendel mit Leuchtspur

Wir können aus diesem einfachen physikalischen Experiment ableiten, dass der Jo-Jo-Effekt nicht zwingendermaßen im Sinne der obigen Gewichtskurve seinen Verlauf hat, sondern auch kreisförmige oder ellyptische Gestalt annehmen kann.

Im wirklichen Leben geht es natürlich nicht immer so schön rund und gleichförmig zu – unser Pendel ist in seinen Schwingungen vielfältigen Einflüssen ausgesetzt, und damit möchte ich die heutige Lektion beenden. Ihr nehmt Euch zu Hause bitte die Ruhe und Muße für einen kurzen Aufsatz mit der Überschrift:

Mein Jo-Jo und ich – wie ich in Schwung komme, in Schwung bleibe und Anderen helfe, in Schwung zu kommen und zu bleiben.

Die Ergebnisse gebt dann bitte vor Beginn der zweiten Lektion hier in den Kommentaren ab.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

Related posts:

  1. Diättipp, Den Jo-Jo-Effekt Auszutricksen
  2. Wie wieder anfangen nach der langen Sportpause – oder besser gleich dranbleiben?
  3. Schnell abnehmen, Blitzdiäten, radikaler Jo-Jo-Effekt oder lieber die sanfte, radikale Diät?
  4. Leicht abnehmen, gesund und planmässig schlank ohne Jo-Jo-Effekt
  5. Die Zeitumstellung und der Jo-jo-Effekt

Ein Kommentar zu “Neue Erkentnisse über Diät, den Jo-Jo-Effekt beim Abnehmen und gleich die erste Hausaufgabe”

  1. [...] Mit einem Jo-Jo zu spielen, und es zu beherrschen kann Vergnügen bereiten- das  ist wohl eine Frage der richtigen Technik, aber Durchschnittsspieler verheddern sich immer irgendwann.  Mit dem Effekt, dessen Name von dem Spielzeug abgeleitet ist, haben Übergewichtige oftmals mehr Probleme als mit dem eigentlichen Jo-Jo, das man schließlich auch gerne einmal links liegen lassen kann. [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...
  • Reinhold: Guter Beitrag, und Punkt 7 in der Zusammenfassung bringt es auf den Punkt: eine...
  • Katharina: Ich wünsche mir schon lang eine schlanke Figur

Rubriken

Archive

Motivation