Brigitte-Diät 2010 – Volumetrics-orientiert

Die Diät, bei der eine Gewichtsabnahme durch den Verzehr von Nahrungsmitteln mit niedriger Energiedichte erzielt werden soll, ist beim Fressnet-Diäten-Vergleich nicht so arg gut weggekommen:

Volumetrics” könnte gar dazu führen, dass die Magenwände  gedehnt werden, statt wieder ein normales Magen-Volumen zu erlangen.

Bei Brigittes traditionell knapp bemessenen Portionen besteht diese Gefahr wohl kaum, auch wenn Volumetris-Elemente bei “Brigitte 2010” vorkommen.

Bei der "neuen Brigitte-Diät" ist das Prinzip der geringen Energiedichte hinzugekommen. Dabei sollen Kalorien nicht dadurch gespart werden, indem weniger gegessen wird. Stattdessen sollen die Mahlzeiten möglichst wenige Kalorien pro Gramm oder Portion liefern. Solche Lebensmittel mit geringer Energiedichte wie beispielsweise Gurken und Obst enthalten viel Wasser und machen dadurch satt. … Generell gilt: Die Energiedichte eines Lebensmittels ist umso geringer, je wasserreicher und fettärmer es ist. Für einen schnellen Überblick haben die Macher der Brigitte-Diät die Lebensmittel einem Ampelsystem zugeordnet: Grün entspricht einer niedrigen, gelb einer mittleren und rot einer hohen Energiedichte.

Abnehmen mit Gurken” ist jedoch nur ein Wunschtraum: Zuvor müsste es eine Möglichkeit geben, mit Gurken satt und zufrieden zu werden – Manchen gelingt das ja, aber längst nicht  Allen, was uns der “Diäten-Check” des STERN  allerdings verschweigt.

Hier ging es wohl auch vorwiegend um den Hinweis, dass Frau  nach detaillierten Speiseplänen abnehmen könnte, wenn sie möchte: Kein Wunder, da STERN und BRIGITTE aus dem gleichen Verlag kommen.

Leider, leider hat der STERN mit dem “Loblied auf die Brigitte” die Option, auf andere Möglichkeiten hinzuweisen, verschenkt. Das Gleiche gilt auch für die Option, noch offene Fragen bei der “idealen Diät” zu beantworten.

 

Vgl.:

Alternative Brigitte-Diät

Related posts:

  1. Brigitte macht ihre Brigitte-Diät – gesund und selbst erfunden, ohne Anleitung
  2. Gurken-Avocadosuppe, Spitzen-Bioköche, Snacks im Trend, Veggieburger-Epidemie und die Überwachung aus dem Weltraum
  3. Die Brigitte-Diät 2010 – langweilig wie eh und je?
  4. Snacks, Sticks & Dips
  5. Diät-Rezepte, die nie in der Brigitte stehen werden: Diät-Rezepte, Teil I

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation