Die Por-No! – Diät oder Der Admin als Zensor

Die kürzlich hier gestellte Frage, ob der Blog-Feed funktioniert, nun im Zusammenhang:

Anfrage blockiert wegen pornographischer Inhalte

Nun, wir wissen nicht, wer da nach welchen Kriterien filtert, ob es eine “überregionale” Liste gibt, nach der der Fressnet-Inhalte als “pornoprahisch” eingestuft werden, oder ob dies ein Einzelfall ist.

Anbieter von Filtersoftware behaupten ja, Arbeitgeber seien verpflichtet, ihre Mitarbeiter vor schädlichen Inhalten zu schützen – aber das ist allemal Interpretationssache.

Wenn bei Fressnet dann und wann Leillah einen Gastbeitrag veröffentlicht und dabei auch kritisch über Sex, Pornographie und die vernachlässigte Erotik schreibt, sollte das lesen können, wer will. Man kann ja auch weiterklicken.

Niemand muss niemanden vor Fressnet schützen.

Aber es wird schon niemand solche selbstermannten Zensoren, die kritische Stimmen unterdrücken, zur Rechenschaft ziehen. Wo steht das gleich noch mal: “Eine Zensur findet nicht statt.”?

Die Freiheit der Meinungsäußerung wird hier auch unter dem Aspekt behindert, dass jemand, der in der Mittagspause hier lesen und kommentieren möchte, dies schlicht und einfach nicht kann.

 

 

Narzissmus und Diät
Alles im Lot?

Related posts:

  1. Abnehmen, koste es, was es wolle?
  2. Hunger, Erotik und die Sterne

2 Kommentare zu “Die Por-No! – Diät oder Der Admin als Zensor”

  1. Beim Filtern aus Firmennetzwerken geht es IMHO eher darum, vor “Zeitfressern” wie moralischem Zerfall zu schützen. Und Pr0n ist ein erstklassiger Kandidat. Wie Facebook übrigens auch …

  2. [...] Reto: Beim Filtern aus Firmennetzwerken geht es IMHO eher darum, vor “Zeitfressern& #8221;… [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder ein sehr nachdenklicher, gefühlvoller Artikel mit tollen...
  • Bert: Es ist doch immer wieder interessant, auf welche Diät-Angebote manche Leute kommen!
  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...

Rubriken

Archive

Motivation