Reis oder Arsenreis?

Dass Arsen für Millionen von Menschen ein Problem darstellt, hängt offensichtlich damit zusammen, dass das Grundwasser mit arsenhaltigen Erdschichten zusammentrifft. Mit der entsprechenden Wasseraufbereitung wäre da wohl noch einiges zu retten…
Reis reichert Arsen an. Insofern haben wir auch da ein Problem, das allerdings recht unbekannt ist.,

In China gibt es Grenzwerte beim Arsengehalt, in den AUS und der EU nicht. Hiesige Reiswaffeln wären in  China nicht verkehrsfähig, berichtete Ökotest (lt. drradio), und wenn das ungeborene Leben geschützt werden soll, ist vielleicht Zurückhaltung beim Reisverzehr angebracht.

Wichtig sind vor allem Grenzwerte für Reis und seine Produkte, und vernünftige Hersteller würden aus eigener Initiative den Arsengehalt ihrer Produkte messen und angeben.

Related posts:

  1. Bessere Cholesterinwerte mit fermentiertem Reis?
  2. Öko-Bio-Vollkornreis oder Fair-Trade-Jasmin-Reis – was ist gesünder, was ist besser?
  3. Schlankes Rezept: Hühnerbrühe mit Reis, Champignons und Petersilie
  4. Curry-Reis mit Bohnen und Mais im Rahmen einer Frühlingsdiät; Rezept mit Bild
  5. Ranziges “Würzöl” mit Kunstaroma

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, wieder mal gute Anregungen bezüglich Nachhaltigkeit und...
  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....

Rubriken

Archive

Motivation