Rezept: Kalter Braten als Aufschnitt

Das Problem mit dem Misstrauen gegenüber der “Wurstfabrik des Vertrauens” haben Vegetarier natürlich nicht. Sparsame Fleischesser wundern sich, wie die Wurstpreise zustande kommen, wo doch niemand weiß, was da alles verwurstet worden ist. Brot mit Braten, kalt

Soviel nur als Randbemerkung: Kalter Braten kann durchaus eine Alternative sein, alleinstehend oder als Bestandteil eines Buffets. Selbstgemacht – da “freut” sich der Metzgermeister.

Fleisch, das gut abgehangen ist, würzen, rundum anbraten, etwas Brühe hinzugeben, schmoren lassen – kurz ergibt “Roastbeef”, oder länger. Erkalten lassen und aufschneiden. Fettränder schmälern.
Die Brühe entfetten und einfrieren, beim nächsten Braten hinzugeben.

Weitere Rezepte für Diät-Brotaufstrich und Diät-Brotbelag.
Und: Vorschläge zum Abendessen.

Related posts:

  1. Vegetarische Brotaufstriche – selbst gemacht, 18 Rezepte, Fotos, Beispiele
  2. Rezept +Bild selbstgemacht: Scharfer Brot- aufstrich, kalorienarm, mit Suchtfaktor
  3. Fettfreie Wurst sucht Namen – wie wärs mit Wasserwurst?
  4. Ernährung – eine Art Tagebuch
  5. Abnehmen – 50 Diät-Tips unter der Lupe

Ein Kommentar zu “Rezept: Kalter Braten als Aufschnitt”

  1. [...] kalten Braten hätt’ ich noch ein Rezept. Und eine kleine Rezepte-Sammlung zu “Brotaufstrich und [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...

Rubriken

Archive

Motivation