Rezept: Kalter Braten als Aufschnitt

Das Problem mit dem Misstrauen gegenüber der “Wurstfabrik des Vertrauens” haben Vegetarier natürlich nicht. Sparsame Fleischesser wundern sich, wie die Wurstpreise zustande kommen, wo doch niemand weiß, was da alles verwurstet worden ist. Brot mit Braten, kalt

Soviel nur als Randbemerkung: Kalter Braten kann durchaus eine Alternative sein, alleinstehend oder als Bestandteil eines Buffets. Selbstgemacht – da “freut” sich der Metzgermeister.

Fleisch, das gut abgehangen ist, würzen, rundum anbraten, etwas Brühe hinzugeben, schmoren lassen – kurz ergibt “Roastbeef”, oder länger. Erkalten lassen und aufschneiden. Fettränder schmälern.
Die Brühe entfetten und einfrieren, beim nächsten Braten hinzugeben.

Weitere Rezepte für Diät-Brotaufstrich und Diät-Brotbelag.
Und: Vorschläge zum Abendessen.

Related posts:

  1. Rezept +Bild selbstgemacht: Scharfer Brot- aufstrich, kalorienarm, mit Suchtfaktor
  2. Rezept mit Bild: Pfannkuchen mit Quark-Käse Aufstrich, vollwertig und kalorienarm
  3. Rezept: Brotaufstrich vegetarisch, kalorienarm
  4. Rezept + Bild: Vegetarischer Brotaufstrich mit Aubergine, Champignon, Karotte, Kartoffel
  5. Frikadellen-Rezept, kalorienarm

Ein Kommentar zu “Rezept: Kalter Braten als Aufschnitt”

  1. [...] kalten Braten hätt’ ich noch ein Rezept. Und eine kleine Rezepte-Sammlung zu “Brotaufstrich und [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation