kurz notiert: Gegenseitige Wertschätzung und Respekt auch für Autos und Kartoffeln

Alle Achtung

Endlich gibt es ein Blog zur Wertschätzungsgesellschaft. Die Begründung:

In the word ESTEEM we find terms like

recognition
respect
appreciation
admiration
veneration
acknowledgment
honour
reputation

Achtsamkeit, Wertschätzung – schaden kann es ja nicht.

Wie man so eine Seite findet? Ganz einfach, weil die Autorin in einem anderen Blog ihren Kommentar zur Elektrozigarette hinterlassen hat:

Wie entspannt mensch … ? Indem der Mensch Wertschätzung erhält und deshalb zufrieden ist mit sich und der Welt. Entspannung einfach nur so.

Die Wochenzeitung aus Hamburg, über deren Sexualblog hier schon berichtet wurde, beschäftigt auch einen Autopapst, der Fragen beantwortet, wenn er kann:

Oldtimer für das Klima?

Die Frage, wieviel CO2 die Produktion eines Autos braucht, und ob es CO2-sparend ist, ein altes Auto zu verschrotten und durch ein – vielleicht – sparsameres zu ersetzen, soll erst noch beantwortet werden.

Die Frage nach dem Energieverbrauch bei der Produktion wird ja allzu gerne unter den Teppich gekehrt, sei es bei Computern oder bei Autos. Ein realtiv sparsames Auto sollte so lange gefahren werden, wie es fährt; das hat schließlich auch etwas mit Wertschätzung zu tun, wenn auch nicht nach der Schwacke-Liste.

Das Jahr der Kartoffeln

…hat hier noch nicht die gebührende Beachtung gefunden. Das, obwohl die Knolle für eine gesunde Ernährung eine wichtige Rolle spielt, kaum Fett enthält, ballaststoffreich ist, entwässernd wirkt und satt, aber nicht dick macht.

Mehr zur Kartoffel unter http://www.toffi.net/fp/

Sehr nett ist auch ein gereimtes Rezept für Kartoffelklöße und der folgende Bericht, der gleichzeitig Lust auf einen Ausflug machen kann:

Jeder kennt die Kartoffel und fast jeder isst sie, ob gekocht, gebraten, frittiert oder als Brei. In Fußgönheim (Rheinland-Pfalz) hat man ihr ein Denkmal gesetzt – in Form eines Museums.

Aber:

Öffnungszeiten: einmal im Monat, am 2. Sonntag, durchgehend von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr Sonderführungen nach Absprache mit unserem Museumswart Karl Freidel.

In den Museumsferien Juli / August werden Führungen nur für Gruppen durchgeführt.

Der Eintritt in unser Museum ist frei!

http://www.deutsches-kartoffelmuseum.de/offizielles/index.htm

Related posts:

  1. Kurz notiert: 4×4, Bio-Tage, Sex, Sucht, Fisch
  2. kurz notiert: Sauberer Hopfen, Schmutziger Käse, breiter Fahrradsattel, giftiger Flachbildschirm
  3. Kurz notiert: Schnittblumen, Nanopartikel in der Nahrung, Butter einkochen und vieles mehr
  4. Kurz notiert: Logo-Parade, Nacktes Essen, Sünden-Auktion, Turbo-Windenergie u.V.m.
  5. Kartoffelklöße von gekochten Kartoffeln – bewährtes Rezept mit Bildern

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, wieder mal gute Anregungen bezüglich Nachhaltigkeit und...
  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....

Rubriken

Archive

Motivation