Lebensstil, Anregung des Gemüts und Diät

Diät – das ist, was man isst, Diätetik, das ist die Lehre von der richtigen Ernährung. Prima, das ist der Sprachgebrauch. Der Sprachgebrauch soll ja auch unser Denken lenken, und er tut es, erfolgreich.
Dass ursprünglich unter Diät eine gesunde Lebensweise zu verstehen ist, die viele Bereiche des Lebens umfasst, also “ganzheitlich” zu verstehen ist, das soll man nicht so eng sehen.

Aber genau anschauen wird man es sich müssen.

Zu der “veralteten” Sicht auf Diät hatte ich die eine oder andere Graphik erstellt, im Versuch, das “System” zu veranschaulichen.

  • Arbeit und Ruhe
  • Licht und Luft
  • Essen und Trinken
  • Zustände des Gemüts
  • Absonderungen und Ausscheidungen
  • Wachen und Schlafen

sind zweifellos wichtig für ein gesundes Leben, und nicht nur Ernährung und Sport…

Die “Zustände des Gemüts “ werden bei Wikipedia noch unter dem Stichwort “Emotion” so genannt, während meiner Recherchen war das auch noch bei “Diät” so.

Heute finden wir die Liste etwas abgeändert, statt “Zustände des Gemüts” heißt es jetzt “Anregung des Gemüts”.
Das ist doch schon ein kleiner Unterschied – mit großen Folgen?

Zustände kann man beeinflussen, aber das ist schwierig. Anregungen kann man suchen, man kann eine Auswahl treffen.
Das gilt zum Beispiel ganz banal für den Fernsehkonsum, aber auch für die Richtung, in die  man Gespräche lenkt.
Und: Man kann zum Beispiel “Licht und Luft” als Anregung für das Gemüt verstehen. Oder Bewegung, oder “Speis und Trank”, und so weiter.

Related posts:

  1. Abnehmen mit Gemüse, und Gewicht halten mit Gemüse
  2. Blogdesk im Einsatz – Gemüse
  3. Aus dem Diäten-Labyrinth herausfinden – hin zu einem besseren Lebensstil
  4. Gemüt, Charakter und Diät
  5. Gesünderer Lebensstil bei Bio-Konsumenten?

3 Kommentare zu “Lebensstil, Anregung des Gemüts und Diät”

  1. [...] zu einem gesunden Lebensstil, einer gesunden Lebensweise vielleicht auch noch andere Faktoren gehören, ist hier nicht gesehen [...]

  2. [...] Was gibt es beim “Neuen Lebensstil” noch zu beachten? Lebensstil ist mehr als “Essen, Trinken, Sport” [...]

  3. [...] und Menge der Nahrungsmittel so oder  so notwendig. Wie man sich (und Andere) beeinflusst, das “Gemüt” anregt, geht über die reine Ernährungsumstellung [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation