Heißer Snack aus der Pfanne: Sellerie-Schnitzel

Bis vor Kurzem hatte ich auch noch nie ein “Sellerieschnitzel” gesehen, geschweige denn probiert, aber irgendwo hatte ich mal davon gelesen: Einfach eine Scheibe Sellerie aon beiden Seiten anbraten, fertig.

Und so ist es dann auch beim Suppenbrühe-Machen geschehen:
Einfach aus der Mitte der Knolle zwei Scheiben schneiden, schälen, in relativ reichlich Öl von beiden Seiten anbraten, salzen, fertig.

Schmeckt gar nicht übel, ist außen etwas weicher als innen, ist als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit geeignet – also, warum nicht, ab und zu?

Link-Empfehlung:

Abnehmen

Related posts:

  1. Abnehmen mit Schüssler-Salzen: Humbug oder das Ei des Kolumbus?
  2. Extremwetter, Stromsparendes Kochen, Vegan gefülltes Gemüse
  3. Das Pyramidenspiel, Zwickmühlen & progressive Alltagspolitik
  4. Rezept: Kürbis, Curry, Sesam… aus der Pfanne
  5. Wie Möhre und Sellerie zusammenpassen

4 Kommentare zu “Heißer Snack aus der Pfanne: Sellerie-Schnitzel”

  1. [...] Ein “vegetarisches Schitzel” – das hört sich doch ganz gut an, und dieser Sellerie-Bratling sieht immerhin auch ein bisschen nach Schnitzel [...]

  2. Du hast aber auch immer dolle Ideen :-)

  3. Danke! Weil der Trend jetzt doch zu “vegetarisch” geht, und da muss man halt erst mal probieren, nicht nur studieren ;-)

  4. [...] Kalorienarmer Snack 2 [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation