Schulgärten – Nette Feigenblätter oder Anlass zur Umstrukturierung der Schule?

Eine Seite über Schulgärten in Baden-Württenberg  kann als Indiz dafür angesehen werden, dass dem Thema “Schulgarten” wieder mehr gesellschaftliche Bedeutung beigemessen wird.

“Schulgärten … leisten:

  • eine umfassende Sinnesschulung
  • eine nachhaltige Bewegungserziehung
  • eine intensive Förderung der Sozialkompetenz
  • einen lebendigen Beitrag für eine gesunde Schulverpflegung
  • eine erlebnisreiche Wahrnehmung ökologischer Zusammenhänge”

heißt es da. Der Schulgarten als “Beitrag zur Schulverpflegung” setzt nun allerdings voraus, dass die Schulverpflegung auch stattfindet…

Wenn dann die Kinder auch noch das selbst gezogene Gemüse verarbeiten können, ist das doch eine ein “runde Sache”.

Gärtnern und Kochen lernt sich ja am Besten “by Doing”, und so braucht es zum Lernerfolg nur noch die engagierten Vorbilder.

Früher hatten die Schulgärten ja einmal mehr die Funktion, die Lehrer zu ernähren, ähnlich wie die Pfarrgärten für den Pfarrer da waren.

Die Probleme von heute: “Was passiert mit dem Schulgarten, wenn Ferien sind?” hat es da nicht in dieser Härte wie heute gegeben; aber das sind Fragen, die sich unter vernünftigen Beteiligten werden lösen lassen.

Bildquelle

Related posts:

  1. Diät per e-mail: Die Schule des Abnehmens
  2. Gesundes Essen als Gemeinschaftsaufgabe
  3. Frohe Weihnachten und nette Feiertage
  4. Bildung: Zucker in der Schule: Zucker ist süß

2 Kommentare zu “Schulgärten – Nette Feigenblätter oder Anlass zur Umstrukturierung der Schule?”

  1. [...] wieder gegolten: “Schöne Worte kosten nichts.” Man könnte durch Förderung und Nutzung von Schulgärten praxisorientierten Unterricht verbessern (einführen), aber wirklich nur, wenn Lehrer, Eltern, [...]

  2. [...] Schulgärten und Kochunterricht für Alle denke ich als Zweites, und wundere mich, dass mir noch keine Lehrer, [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...
  • Robert: Was für ein einzigartiger Blog! Diese fast schon skurrile Kombination aus...

Rubriken

Archive

Motivation