Schulgärten – Nette Feigenblätter oder Anlass zur Umstrukturierung der Schule?

Eine Seite über Schulgärten in Baden-Württenberg  kann als Indiz dafür angesehen werden, dass dem Thema „Schulgarten“ wieder mehr gesellschaftliche Bedeutung beigemessen wird.

„Schulgärten … leisten:

  • eine umfassende Sinnesschulung
  • eine nachhaltige Bewegungserziehung
  • eine intensive Förderung der Sozialkompetenz
  • einen lebendigen Beitrag für eine gesunde Schulverpflegung
  • eine erlebnisreiche Wahrnehmung ökologischer Zusammenhänge“

heißt es da. Der Schulgarten als „Beitrag zur Schulverpflegung“ setzt nun allerdings voraus, dass die Schulverpflegung auch stattfindet…

Wenn dann die Kinder auch noch das selbst gezogene Gemüse verarbeiten können, ist das doch eine ein „runde Sache“.

Gärtnern und Kochen lernt sich ja am Besten „by Doing“, und so braucht es zum Lernerfolg nur noch die engagierten Vorbilder.

Früher hatten die Schulgärten ja einmal mehr die Funktion, die Lehrer zu ernähren, ähnlich wie die Pfarrgärten für den Pfarrer da waren.

Die Probleme von heute: „Was passiert mit dem Schulgarten, wenn Ferien sind?“ hat es da nicht in dieser Härte wie heute gegeben; aber das sind Fragen, die sich unter vernünftigen Beteiligten werden lösen lassen.

Bildquelle

Related posts:

  1. Motivation mit Bärlauchknödel und Pilzen oder Grießbrei-Apfelmus?
  2. Dekadenz und Gift, First Lady’s Salat, Zucker-Kinder, Vorher-Nachher-Werbelügen
  3. Gesundes Essen als Gemeinschaftsaufgabe
  4. Kulturwandel und Ernährungswende – Unbedingt!
  5. Schüler: Hauptsache es schmeckt – Nestlé-Ernährungsstudie 2010

2 Kommentare zu “Schulgärten – Nette Feigenblätter oder Anlass zur Umstrukturierung der Schule?”

  1. […] wieder gegolten: “Schöne Worte kosten nichts.” Man könnte durch Förderung und Nutzung von Schulgärten praxisorientierten Unterricht verbessern (einführen), aber wirklich nur, wenn Lehrer, Eltern, […]

  2. […] Schulgärten und Kochunterricht für Alle denke ich als Zweites, und wundere mich, dass mir noch keine Lehrer, […]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...

Rubriken

Archive

Motivation