Kaffeekränzchen und Bloggen übers Abnehmen

Jetzt hat also das Abnehmbloggen auch beim “Stern” wieder Einzug gehalten, und Kerstin will 50 Kilo verlieren. Wobei Abnehm-”Bloggen” doch schon in Anführungszeichen gehört, denn echte Blogger haben ein Impressum, geben mehr als nur einen Vornamen und ein paar Daten zur Person preis. Und so wirkt die

 

Kerstin, 32, … Mediengestalterin in einer rural geprägten Kleinstadt, … Single, Tochter einer unkonventionellen Mutter, selbst Mutter zweier minderjähriger Katzen und mit ihrem Leben im Großen und Ganzen zufrieden, wäre da nicht die Kleinigkeit von 70 Kilo Übergewicht.

auf mich überhaupt nicht authentisch: Was für ein Wesen ist das: Mutter zweier Katzen mit Übergewicht – eine Sphinx? Ist sie ohne Vater gezeugt worden, und warum wird der nicht erwähnt?

Die “Kerstin vom Land” (“rural” ist hier gerade mal so als allgemein bekannt vorausgesetzt worden) kommt also zu folgendem Schluss:

Diät, das bedeutet Mangelernährung, einseitige Kost und nur kurzfristigen Erfolg, der nach viel zu kurzer Zeit gleich wieder von den erneut und mit Verstärkung zurückkommenden überflüssigen Kilos überrollt wird.
„Diäten bringen nichts!“, mahnen also die Ernährungswissenschaftler. „Nur eine Ernährungsumstellung wird langfristigen Erfolg bringen.“
Gut, dachten sich die Anbieter von Diäten, dann nennen wir es eben Ernährungsumstellung, kein Problem. Hätte Shakespeare noch gelebt, er hätte vielleicht nicht über den Namen der Rose sondern eher den Namen der Diät sinniert.

Das muss ein geistiges Joggingprogramm sein: Einmal um den Block laufen, und Start und Ziel sind gleich?

Immerhin werden wir mit dem Gag Shakespeare – Name der Rose beglückt; ein netter Kalauer, aber Shakespeare: Erfinder des Abnehmshakes wäre doch auch gegangen…

Möglicherweise hat der “Stern” hier ein reines Damenprogramm aufgesetzt, das Klischee vom Damenkränzchen zieht sich bis in die Kommentare hinein,

MissSophieCheerio | 16. März 2009, 18:57 Uhr

BMI = Persönlichkeit ?

Wenn ich mal alle Extremfigürler, die ich persönlich kenne, vergleiche, kann ich folgendes beobachten:
die Dünnen (36er Größen & abwärts) wirken irgendwie leblos, langweilig und biestig.
Die Dicken (48er & aufwärts) sind temperamentvoll und humorvoll.

Wer hat denn beispielsweise mehr Pfeffer im Hintern: Barbara Schöneberger oder Mirja Dumont?
Kirsty Alley oder Victoria Beckham?

und somit bin ich auch eigentlich ganz froh, für diese Veranstaltung keinerlei Verantwortung zu tragen.

Aus gegebenem Anlass hier mal wieder der Hinweis, dass “Diät” eben eigentlich mehr ist, als die Reduktion der Nahrung…

Und außerdem noch ein Lesetipp: Liste der “Abnehmblogger“.

Related posts:

  1. Abnehmen und Ablästern, Abnehmen mit You-Tube; Alles übers Abnehmen in 7 Minuten
  2. Bloggen und abnehmen – Abnehmblogs
  3. kurz notiert: Altersheim- abnehmen- bloggen- Katzenfutter- Kaffee- Mikado- Diät
  4. Rezept mit Bild: Zwetschgenkuchen als Zwischenmahlzeit beim Bloggen oder lieber nur zwischendurch bloggen?
  5. Bloggen und Diät

4 Kommentare zu “Kaffeekränzchen und Bloggen übers Abnehmen”

  1. Genau selbiges ging mir gestern auch durch den Kopf #Damen-Abnehmkränzchen

    Ich schrieb ja schon kurz nach Start der Bewerbungsphase, dass es zu 99 % eine Frau sein wird, die dort bloggen wird. Das ist nunmal die Zielgruppe. Und Ziel des Sternblogs ist es ja nunmal, Leute auf die Sterndomain zu bekommen. Abnehmende Männer sind nach wie vor eine Randgruppe, noch mehr sogar essgestörte Männer.

  2. Mich überrascht nicht, dass Du mit kritischen Blick dahin schielst.

    Ich frage mich auch, wie stark die redaktionelle Wirkung ist, wie frei Frau schreibt, welchen Zielen sie selbst mit dem Blog hat… (Dass Stern da ihre eigenen Zielen hat, ist ja klar.)

  3. Ne, hab ich kein Problem damit. Benütze aber “CommentSniper” ein hier wenig bekannter Feed…

  4. @ Rio: Wenn zei Leute den gleichen Eindruck haben, muss schon etwas dran sein ;-)
    Zum Theam Essstörungen fällt mir ein – ist mir mal eingefallen, dass das Essen nicht unbedingt die Hauptsache ist, uns aber ungemein beschäftigt,

    wie das Kaninchen, das auf die   Schlange starrt

    @ Andrea: Da möchte ich auch gern mehr wissen…

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation