Die erste Palette Osterhasen

war heute im Supermarkt zu bewundern. Die 200-Gramm Hasis haben sogar Aufkleber, aus denen hervorgeht, welchen Teil des Tagesbedarfs an Fett, Zucker und Kalorien eine Portion enthält.

Eine Portion, laut Aufkleber: Zwanzig Gramm. Irgendwelche Sollbruchstellen sind allerdings nicht zu entdecken.

Related posts:

  1. Ist die Tütenhaltung von Osterhasen ethisch-moralisch vertretbar?
  2. Diät im Fernsehen – Das Erste, die ARD
  3. Test/Verkostung: Der Grüne Altenburger Ziegenkäse extra cremig
  4. Neue Erkentnisse über Diät, den Jo-Jo-Effekt beim Abnehmen und gleich die erste Hausaufgabe
  5. Portionen und Kilokalorien

6 Kommentare zu “Die erste Palette Osterhasen”

  1. Ich hab am WE schon einen Osterhasen (zuckerfrei) gegessen ;-)

  2. Bei uns sind die schon bei Norma seit 2 Wochen und Anja meint grade, dass sie sich in den nächsten Tagen einen von den Milkas oder von Kinder kaufen will weil kurz vor Ostern keine mehr da sind ;-)

  3. @ spielkind: Hatt denn das Hasi geschmeckt? So ganz zuckerfrei – brrr – ich weiß ja nicht…
    @Lutz: Bloss keine Panik! Habt Ihr denn gar keine mehr vom letzten Jahr? ;-)

  4. ja war lecker, aber leider zu teuer um das zu wiederholen

  5. Nö, keiner mehr übrig :-(

  6. [...] hier ein Osterhase mit panisch aufgerissenen Augen nach Luft ringt [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation