Initiative gegen Fehlernährung und Bewegungsmangel

Was übermäßiges Übergewicht betrifft, sind die Haupt-Schuldigen schnell ausgemacht:

Fehlernährung und Bewegungsmangel.

Es entspricht einer Deutschen Tradition, gegen etwas zu sein, ohne zu sagen, wie man es gerne hätte, wie man es besser machen kann. Warum sollten Gesundheits-Blogs diese Tradition nicht wieder aufnehmen?

[Insofern ist dieser Artikel ein "Testballon": Es geht um die Frage, wer bei einer solchen Initiative dabei sein möchte.]

Entsprechend ist es leichter, verschiedene Strömungen gegen gewisse Zustände zu “bündeln”, als auf ein bestimmtes Ziel hin, denn Rezepte  kann jeder leicht selbst ausstellen; es gibt also viele unterschiedliche Ideen für eine Verbesserung, und die sind so  unterschiedlich, dass von Einheitlichkeit keine Rede sein kann:

Rezepte für Fitness und gesundes Körpergewicht

  • Meditier Dich schlank
  • Schlank durch Bio und ohne Diät
  • Mentales Training
  • Schlank durch Radfahren
  • Neuartiges Workout
  • Permanente Achtsamkeit
  • Natürlich schlank
  • Barfusslaufen
  • Kalorienzählen
  • Punktezählen
  • Gruppenpreogramme
  • Fit – wenn der Rücken fit ist
  • Schlank – wozu überhaupt?
  • Schlank, wenn die Essstörung beseitigt ist

Diese, und andere Strömungen, haben sicherlich alle ihre Berechtigung, repräsentieren sie doch die Erfahrungen derjenigen, die diese Ideen entwickelt haben.

Abgesehen davon, dass jeder von der Richtigkeit seiner Methode – subjektiv zu Recht – überzeugt ist, könnte man sich auf die Ablehnung der Fehler, die bei der Lebensführung objektiv auftreten, einigen:

Fehlernährung

  • Denaturierte Fertigkost
  • Geschmacksverstärker und künstliche Aromen
  • Das Mengenproblem, die Portionsgröße
  • Gifte in der Nahrung
  • Isolation der Individuen
  • Fragen des Stils, der Esskultur

Bewegungsmangel

  • Fernsehkonsum
  • Zu viel Auto
  • Zu wenig Bewegungsanreize
  • unwirtliche Umgebung
  • zu spezialisiertes Angebot bei Vereinen und Studios
  • inaktive Vorbilder
  • Überbetonung des Leistungssports

Was Tun?

Das ist, unter uns gesagt, noch längst keine allgemeingültig beantwortete Frage. Es wäre das “allgemingültige Rezept” auch eine Anmaßung, denn die Individuen sind so verschieden wie ihre Gesichter.

Als Mitglieder eines demokratischen Gemeinwesens haben wir immerhin das Recht der Meinungsäußerung, mithin:

Fehlentwicklungen zu kritisieren

Wo es um die “Gesundheit als das Wichtigste” geht, gibt es allemal (siehe oben) genug zu kritisieren. Die Fehlentwicklungen selbst, und die untauglichen Massnahmen, die vorgeblich dagegen unternommen werden.

Blogs haben eine klitzekleine Funktion bei der Meinungsbildung, kein wirkliches Gewicht – aber daran können wir arbeiten.
Durch die Äußerung von Zustimmung bekommt ein Artikel mehr Gewicht.

Dies in Form von Kommentaren oder Artikeln, die auf einen Artikel verweisen.

Wer intensiv zum Thema schreibt, hat auch ab und zu einen “Leitartikel” im Programm. Mit der Bitte oder Aufforderung an assoziierte Blogs, diesen zu besprechen, wird die Diskussion gefördert.

Fehlentwicklungen umzukehren

… ist auf den ersten Blick ein zu hoher Anspruch. Andererseits könnte das Gefühl, das nicht leisten zu können, aus der bisherigen Situation: Nämlich als bloggender Einzelkämpfer – herrühren.

Als Einzelkämpfer im Internetdschungel kann man keinen nennenswerten Einfluss entwickeln – selbst das Bild-Blog verpufft im Rauschen der Informationsflut.

Eine gemeinschaftliche Initiative

Ab einem gewissen Mindestmaß an Organisation -Gemeinschaftlichkeit- kommt “die Sache” verstärkt ins Rollen, wird Vieles möglich:
Öffentliche Fördermittel, Zuschüsse für Selbsthilfegruppen, Events, Fundraising….

Related posts:

  1. Abnehmen mit Herbalife – Shakes als Diät oder lieber mehr Initiative & Lernbereitschaft?
  2. Fehlernährung und Bewegungsmangel: Hauptsache billig durch die Krise
  3. Bloggen und Diät
  4. Blogprojekt "Lebenskunst"
  5. Abnehmen und Gewicht halten mit Gesunden Diäten nach dem Baukasten-Prinzip

8 Kommentare zu “Initiative gegen Fehlernährung und Bewegungsmangel”

  1. [Insofern ist dieser Artikel ein "Testballon": Es geht um die Frage, wer bei einer solchen Initiative dabei sein möchte.]

    Ja klar warum auch nicht :-)

  2. Also, erst mal Danke für die Antwort. Mal schaun, ob die Idee weiter aufgegriffen wird. Beim Winzerblog gibt es die Idee einer Community Themen-verwandter Blogs auch.

  3. Finde ich eine spannende Idee, stelle mir die Umsetzung aber schwierig vor. Im Öko/Lohas-Bereich wird das schon seit 2 Jahren versucht, ohne nennenswerten Erfolg. Lediglich die Grüne-Blog-Liste ist dabei rausgekommen.

  4. [...] Horst: Finde ich eine spannende Idee, stelle mir die Umsetzung aber schwierig vor. Im… [...]

  5. @ Horst: Ohne “schwierig” wärs auch keine Herausforderung.
    Immerhin ist der Leitgedanke, die Leitidee nicht verkehrt.

    Über die Details müsste man natürlich sich noch verständigen, und auch, wer bei so einer “Community” dabei sein will und soll.
    Sicherlich besteht auch noch Erklärungsbedarf, weil manche, die das betrifft, halt noch nicht wissen, was überhaupt gemeint ist.

  6. Da bin ich mal gespannt…

    Kennst Du das Buch The Art of Woo? Da steckt ‘ne Menge drin, wie man überzeugend seine Ideen verkauft bzw. an den Man bringt… wenn Du über eine gemeinschaftliche Intiative nachdenkst, kann ich dies nur empfehlen (oder Du kannst auch mein Exemplar ausleihen–ich hab’s als Hörbuch, einfach PM schicken!).

    Kannst Du noch mehr Details posten? Hast Du konkretere Ideen?

  7. [...] haben sie lediglich 100.005 Unterschriften zusammen bekommen.  Und jetzt greife ich eine Idee von Klaus-Peter auf: Blogs haben eine klitzekleine Funktion bei der Meinungsbildung, kein wirkliches Gewicht – aber [...]

  8. [...] sei allenfalls ein Barfuß-Pfad in der Nachbarschaft des Sportplatzes, “wenn die Einrichtung nicht dem Flächennutzungsplan [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation