"Bio-Diesel-Fabriken" auf Sand gebaut…

Mit enormen Summen wird die Produktion von “Bio-Diesel” hierzulande gefördert. Der teure flüssige Treibstoff ist bei den Autofahrern allerdings gar nicht so beliebt: Eine Preisfrage.

Interessant von daher eine Meldung bei der Deutschen

Welle:

Der “Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen” hat in einem 350 Seiten langen Gutachten die Gewinnung von Energie aus Biomasse weltweit untersucht. Eines der Ergebnisse: die höchste Klimaschutzwirkung erzielt Bioenergie in der Stromerzeugung und nicht in Autotanks.

Aber die Anlagen für die Verflüssigung stehen doch schon…

Die Verstromung von Bio-Stoffen würde ja auch heißen, bestehende, teure Anlagen stilllegen zu müssen.

Ähnliche Verhältnisse herrschen wahrscheinlich bei der “Behandlung” von Bio-Müll: Statt ihn zu Gas umzuwandeln, wird kompostiert, auf die Nutzung des Energiegehalts verzichtet: Wir haben es ja….

 

Verwandte Artikel:

Tank oder Teller

Biomüll – Vergasung oder Kompostierung?

Madagaskar – ausverkauft?

Related posts:

  1. Unser täglich Brot und Diesel gib uns heute
  2. Auf Sand gelaufen – easytone, ein Sonder-Schuh

Ein Kommentar zu “"Bio-Diesel-Fabriken" auf Sand gebaut…”

  1. [...] Bio-Diesel-Fabriken auf Sand gebaut [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...

Rubriken

Archive

Motivation