Gewinnen mit Gehirnjogging – Haiko statt Sudoku

Ein

MacBook Air

gibt es als ersten Preis beim Haiko-Wettbewerb auf dem Copyblogger-Blog.

Haiko (nicht mit Hokaido verwechseln ;-)  ) ist eine kompakte, japanische Gedichtform: Drei Zeilen mit je fünf, sieben und wieder fünf Silben. Beispiel:

Viele Seiten hab
der Muse  vorgelesen
ich, wie sie betört

Ihrer Kürze wegen sollten sie auch zum Twittern geeignet sein; vielleicht startet ja hiermit eine “neue Welle”, oder Mode, oder sogar ein noch länger anhaltendes Phänomen. Mit etwas Übung (anfangs zählt man die Silben wohl noch an den Fingern mit) lässt sich das Haiko bei allen möglichen Gelegenheiten ausdenken…

Bevor also jemand aus Langeweile zu essen anfängt: Lieber ein Haiko dichten. Mit der geistigen Fitness wird der Körper seine Ansprüche an Ertüchtigung schon auch noch anmelden!

Der leidige Umgang mit den SUDOKU-Tabellen ist also künftig entbehrlich, und man hat immer etwas zum Erzählen!

Ach: Der copyblogger-Wettbewerb setzt die englische Sprache voraus; wer lieber Haikos auf Deutsch erstellt, kann sie ja einfach so twittern, oder auch – gerne – hier als Kommentar posten.

Related posts:

  1. Traumreise mit Margarine gewinnen…
  2. Treppe statt Aufzug…
  3. Diät als Gehirnjogging – oder Verhaltensmodifikation und -therapie
  4. Mehr Leser gewinnen, Diätberatung optimieren bei “Abnehmen und Diät”
  5. Körpergefühl im Radio – und ein Blumentopf zu gewinnen

4 Kommentare zu “Gewinnen mit Gehirnjogging – Haiko statt Sudoku”

  1. schreibst haiko ja du
    dennoch heissen tut’s haiku
    dies Gedicht reimt nicht

  2. Hai-ja, Haiko war
    wohl nicht sehr gut, so dass Hai-
    ku man nehmen tut.

  3. Hai-Fisch, schmeckt nicht. Hai
    derLi, hai-der-lo-, hai-der-
    lö, Haiku grausam!

  4. [...] Hausmittel zum Abnehmen, nämlich sportliche Gymnastik mit Stärkung der Tiefenmuskulatur oder auch Gehirnjogging schlichtweg fehlte. Das mag damit zusammenhängen, dass die eine oder andere Trimgel-kritische [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation