Koettbullar in Kuerbis-Creme; Rezept mit Bild

 

Weil das Rezept für die Koettbullar und die Kürbissuppe bereits vorhanden ist, beschränkt sich die Zubereitungsinformation ganz allgemein auf den Hinweis, dass die Gemüse-Zutaten analog zur fränkischen Kartoffelsuppe angebraten wurden und – in diesem Fall – mit “etwas zuwenig” Brühe püriert ein eher cremiges Ergebnis lieferten, bei dem die Hackfleischbällchen obenauf blieben und etwas größer wirkten, als wenn sie auf den Boden des Tellers gesunken wären. 

Abgesehen von der unnötig großen Fleisch-Portion mal wieder ein Beispiel dafür, dass die Kosten vollwertiger Ernährung nicht höher liegen müssen als bei konventioneller Ernährung.

Ausgangs-”Material” (die Pflanzenwelt verzeihe mir die umgangssprachliche Ausdruckweise; natürlich hat auch sie eine Seele, die ich respektiere) war ein Hokaido, der nach einem kurzen Intermezzo als Halloween-Laterne den Weg in den Kochtopf fand… 

Related posts:

  1. Rezept: SEO-Creme mit Linkbaiting an Diät-Fisch, frisch zu angeln, heiß zu räuchern – Der Anfang
  2. Rezept: Rosenkohl suess-sauer-scharf, mit Bild
  3. Fasten und Heilfasten – Die Fastenspeise – Rezept mit Bild
  4. Kartoffelpfannkuchen und Apfelbrei, selbst gemacht: Rezept mit Bild – nachhaltig
  5. Rezept mit Bild: Schnelle Reispfanne

Ein Kommentar zu “Koettbullar in Kuerbis-Creme; Rezept mit Bild”

  1. [...] (nicht mit Hokaido verwechseln ;-)  ) ist eine kompakte, japanische Gedichtform: Drei Zeilen mit je fünf, sieben [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation