Herbstspaziergang, Markt und Mitnahmezentrale

Alte Autos müssen dann und wann bewegt werden, und Rätsel-Freunde mögen gerne raten, welches Auto das meine ist. Der Parkplatz ist jedenfalls oberhalb von Bad Camberg; es gibt hier einen schönen Weg zu einer Kapelle und dann hinunter in die Stadt.
Dort war letzten Sonntag Markttag; merkwürdige Dinge gab es zu kaufen, die sich offenbar an ein älteres Publikum richteten; die Ver-Alterung der Gesellschaft ist Realität.
Merkwürdigerweise wurde an manchen Buden am hellen Nachmittag Bier ausgeschenkt, nicht, dass ich der Meinung wäre, das gehörte verboten – aber was soll man denn abends trinken, wenn man schon mittags die Menge trinkt, bei der ein “Mehr” nicht mehr zuträglich ist?
In einer Seitenstraße fand sich ein Hinter-Hof, in dem es Kaffee und Kuchen gab.

Kuchenverkauf und Kaffee-Ausschank von der Elterngruppe eines Kindergartens organisiert – und, merkwürdig: Neun von zehn Kuchen waren “Rührkuchen”, die viel Fett und weißes Mehl erfordern, ein Apfelkuchen schien ein Vollkorn-Hefeteig zu sein, jedoch waren wohl die Äpfel zu nass gewesen, oder die Ofenhitze, oder das Backblech hatten nicht gepasst: Der Teig war nass und kompakt, keine Spur von luftig. Käsekuchen ohne Boden: Fehlanzeige ;-(
Da muss die Plattform Ernährung und Bewegung noch viel Überzeugungsarbeit leisten…

Mit dem Inhaber eines online-shops für Wohnassecoires aus Thailand und Indien ergab sich zufällig ein Gespräch, und die Idee der Mitnahmezentrale schien unmittelbar einleuchtend.
Gerade bei Geschenkideen sind die Versandkosten für kleine Mengen schon mal ein Hinderungsgrund für den Kauf.

Aber, wie das so ist: Wenn der Artikel (hier: Olivenöl, Hausmarke)  ausverkauft ist, fallen sowieso keine Versandkosten an…

Nur zu Dokumentationszwecken noch eine HerbstImpression:

 

Related posts:

  1. Himbeer-Sahne und Apfelweintorte mit Bild
  2. Die Mitnahmezentrale – Transportaufträge von und für jedermann
  3. Käsekuchen ohne Boden, glutenfrei, mit Johannisbeeren und Hirseflocken: Rezept mit Bild
  4. Diät-Käsekuchen und Popp-Kultur – saftig-leichter Genuss mit neuartiger Rezeptur (und Foto)
  5. USA: Magenband-Markt bei 300 bis 400 Millionen $

2 Kommentare zu “Herbstspaziergang, Markt und Mitnahmezentrale”

  1. Hey dann war ja mal richtig was los…

    Dann ist Dein Benz ja noch älter als meiner ;-) (1990er BJ)

  2. So bewahrheitet sich immer wieder: Wer zu spät kommt …
    Im nächsten Jahr gibt es davon dann reichlich. Statt nur zu probieren, haben es einige Kunden genutzt, sich mit dem schönen Öl zu bevoraten. Ist ja auch wirklich gut und preiswert. So ist der “Versuchsballon” so gut angekommen, dass die Lieferung innerhalb vier Wochen weg war. Kleiner Trost: Vor Weihnachten gibt es noch eine Aktion mit einem sehr guten und milden griechischen Olivenöl zum Sonderpreis.
    Der Ponton-Mercedes gefällt mir sehr gut, den hätte ich auch gerne einmal bewegt. Gibt nicht mehr so viele davon. Welches Modell?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation