LLID – "Leicht Leben in Deutschland" oder "Abnehmen mit der Apotheke"

Unter dem Motto "Leicht Leben in Deutschland" werden in den angeschlossenen Apotheken Vorträge und Seminare abgehalten, regelmäßige Kontrollen (Gewicht und Körperfett) angeboten und die Teilnehmer beraten, wobei ein "angepasstes" Bewegungsangebot extern organisiert werden sollte; der Apotheker muss also nicht selbst die Nordic-Walking-Gruppe anleiten.

Was die fettarme Ernährung betrifft, werden z.B. die Kohlenhydrate aus Zucker und Weißmehl vermieden – zugunsten vollwertiger Nahrungsmittel, schließlich versteht das Programm sich nicht als Diät, sondern als Ernährungsumstellung mit vermehrter Bewegung (10.000 Schritte am Tag).

Auch die Gruppendynamik wird immer wieder als vierter Baustein genannt. Der Aufwand der Apotheke hält sich in Grenzen, denn:

Alle Unterlagen erhalten Sie komplett ausgearbeitet von uns, von Drucksachen über Flyer bis hin zu den fertigen Vorträgen und Beratungsmaterialien.

Im "Shop" gibt es dann Hilfmittel zum Abnehmen, wie einen Schrittzähler, den man für 5 EURO pro Woche ausleihen kann – schade, dass der Schrittzähler kein kostenloses Serviceangebot ist. Aber der Schrittzähler ist natürlich ein eigenes Thema.

Im Forum darf man nicht auf weitere Webseiten verweisen, merkwürdigerweise werden aber durchaus web-Adressen eingeblendet, z.B.  "Das nette Forum für Adipositas-Chirurgie", ADIPOSITAS-PORTAL.de.

Die Aktion "Leicht leben in Deutschland" gibt es letztlich schon seit dem Jahr 2000 und scheint kontinuierlich zu wachsen:

In fünf Jahren hat sich die Straubinger Aktion �Fit ohne Fett� zur bundesweiten Kampagne �Leichter leben in Deutschland� (LLID) gemausert.

Die Absage an strenge Diätregeln und das Umschwenken zu einer vollwertigen Ernährung und Elemente der Glyx-Diät mögen heute Standard sein, im Jahr 2000 musste man Hans Gerlach aus Straubing für diesen Gedanken noch ein Vordenker sein.

Die Schiene "Abnehmen mit der Apotheke" hat ihren Reiz, nimmt sie doch die ausgebildeten Spezialisten in die Pflicht, den Dialog mit ihrer Kundschaft zu suchen. Einmal im Programm, können sie auch nicht mehr, ohne rot zu werden, Humbug empfehlen. Selbst, wenn die Kunden durch das Abnehmprogramm ein höheres Lebensalter erreichen, werden sie langfristig, und hoffentlich lange und bei guter Lebensqualität, Kunden bleiben…

Bei dem Element "Gruppendynamik" fragt sich, was hierunter zu verstehen ist und ob hier nicht ebenfalls ausgebildete Spezialisten (so sie denn überhaupt verfügbar sind) zum Zuge kommen müssten. Manche Teilnehmer bleiben trotz Teilnahme allein mit ihren Problemen, die Gründung von und Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen wäre als weitere Säule des Programms zu wünschen.

Related posts:

  1. Abnehmforen im Dschungel der Diäten: Hilfreich oder sinnlos?
  2. Tausend gesunde oder leichte Rezepte mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen und der Jo-Jo-Effekt
  3. Abnehmen – leicht erreicht?
  4. Honig, Allergien und Verbot gen-manipulierten Maises
  5. Abnehmblogger: Kampf gegen die Pfunde wird zum Flächenkrieg

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation